So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Olaf Götz.
Olaf Götz
Olaf Götz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2948
Erfahrung:  Fachanwalt für Sozialrecht
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Olaf Götz ist jetzt online.

Guten Abend, ich bin aus gesundheitl. Gründen seit mehreren

Kundenfrage

Guten Abend, ich bin aus gesundheitl. Gründen seit mehreren Jahren ALG 2 Empfänger, habe aber Schulden. Im nächsten Jahr möchte ich PRivatinsolvenz anmelden.

Letzte Wochen bekam ich mehrere Pfändungs-und Überweisungsbeschlüsse für 2 Konten, Arbeitgeber und Vermieter(Mietkaution).

Das Konto wo das ALg 2 Geld draufkommt ist Sparkonto, ich lasse das Geld seit Jahren dadrauf gehen, die Stadtsparkasse hat nie was dazu gesagt, ich habe aber vor ca. 2 Monaten bei einer anderen Bank ein Girokonto eingerichtet, das ich zum P-Konto umgewandelt habe, dachte aber, es hätte noch Zeit das das Harzt 4 Geld auch auf dieses Konto kommt.
Nun ist es zu spät, das Geld ist weg. Das Jobcenter konnte die Überweisung nicht mehr stoppen und sagte zu mir, es wäre jetzt mein Problem, wie ich über den Dezember komme.

Da ich alleinlebend und alleinstehend bin und keine Angehörigen oder Freunde habe, ich lebe seit Jahren aufgrund von schweren Depressionen sehr isoliert, weiß ich nicht, wie ich über den Dezember kommen soll, ohne zu verhungern.

kann man da nichts mehr machen???

Mein Arbeitgeber, ich habe einen 160-180 Euro Minijob, davon darf ich wenn ich arbeite 100 Euro behalten, ist stinksauer. Er möchte mich jetzt auch noch kündigen, weil er solche Scherereien nicht möchte. Ich bin aber aufgrund der Depressionen schon seit Monaten krank geschrieben.

Mein Vermieter hat sich noch nicht gemeldet.

Mir zeiht es gerade den Boden unter den Füßen weg, ich habe echt Angst zu verhungern und alle schauen zu.

Was kann ich tun??
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,

Pfändungsschutz genießen Sie leider außerhalb des P-Kontos in der Tat nicht.

Verhungern müssen Sie nicht.

Beantragen Sie beim Jobcenter (nachweisbar schriftlich) ein Darlehen und hilfsweise Sachleistungen (Lebensmittelgutscheine). Legen Sie dabei die konkrete Notlage auch verständlich dar.

Sollte es hier Probleme geben, beantragen Sie beim örtlichen Amtsgericht einen sog. Beratungshilfeschein und suchen damit einen Kollegen vor Ort auf.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, geben Sie bitte eine positive oder neutrale Bewertung ab, denn nur dann erfolgt die Vergütung für die anwaltliche Beratung.


Mit freundlichen Grüßen