So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.

RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 24916
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich hoffe mir kann jemand

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich hoffe mir kann jemand betreffend des Kindesunterhalts weiterhelfen.
Mein Mann hat einen Sohn, der in einigen Tagen 18 wird. Der Sohn befindet sich im 2. Ausbildungsjahr und verdient 439,03 Euro monatlich. Er lebt bei der Mutter.
Diese verdient 1.135,- Euro monatlich. Mein Mann verdient monatlich zwischen 1980,- und 2250,- Euro - dies variiert, weil er Schicht arbeitet.
Nun behauptet die Mutter, der Sohn hätte einen Unterhaltsanspruch von 181,- Euro. Nach unserer Berechnung, als Grundlage die Düsseldorfer Tabelle würde er aber ab dem 18. Lebensjahrt nur noch 4,- Euro Unterhalt bekommen.

Können Sie uns weiterhelfen und sagen welcher Betrag nun stimmt?
Wir haben das bereinigte Nettoeinkommen des Sohnes von 537,- Euro abgezogen und das volle Kindergeld.

Über eine schnelle Antwort würden wir uns sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Karin Greth
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:


Darf ich Sie höflich fragen:

Welches durchschnittliche Gehalt (letzten 12 Monate) Ihres Mannes haben Sie zugrundegelegt? 2115 EUR?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Wir haben einen Betrag von 2160 Euro zugrunde gelegt. Laut Düsseldorfer Tabelle ist die Spanne zwischen 1900 und 2300 Euro.


 


 

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX freundliche Ergänzung.

Mit diesem Betrag werde ich den Unterhalt einmal durchrechnen:


Namen der nur Unterhaltspflichtigen
-----------------------------------
Mann
Frau
Namen des Kindes/der Kinder
---------------------------
K18, 18 Jahre alt

Zuordnungen
===========
Kindesunterhalt
---------------
K18 ist ein Kind von Mann.
K18 ist ein Kind von Frau.

Bedarf und Leistungsfähigkeit
=============================

Unterhaltspflichtig
-------------------
Mann
----
Einkommen von Mann . . . . . . . . . 2.160,00 Euro
abzüglich pauschaler berufsbedingter Aufwendungen
  . . . . . . . . . . . . . . -108,00 Euro
------------------
unterhaltsrechtliches Einkommen . . . . 2.052,00 Euro

Frau
----
Einkommen von Frau . . . . . . . . . 1.135,00 Euro
abzüglich pauschaler berufsbedingter Aufwendungen -56,75 Euro
------------------
unterhaltsrechtliches Einkommen . . . . 1.078,00 Euro

Kinder
======
K18, 18 Jahre
-------------
K18 lebt bei Frau.
K18 besucht keine allgemeinbildende Schule.
Frau erhält das Kindergeld von 184,00 Euro
Einkommen von K18 . . . . 439,03 Euro
ausbildungsbedingter Mehrbedarf 90,00 Euro
------------------
bleibt . . . . . . . . 349,03 Euro

Berechnung des Kindesunterhalts
===============================
Kindesunterhalt
===============
Eingruppierung nach beiderseitigem Einkommen
============================================

Bedarf von K18 nach dem beiderseitigen Einkommen der Eltern von
3.130,00 Euro
nach der Düsseldorfer Tabelle, Stand 13
Gruppe 6: 3101-3500, BKB: 1500
Tabellenunterhalt DT 6/4 . . . . . . . 625,00 Euro
abzüglich Einkommen . . . . . . . . -349,03 Euro
Abzug des Kindergelds . . . . . . . . -184,00 Euro
------------------
Restbedarf . . . . . . . . . . . . 91,97 Euro

Unterhaltspflichten vor etwaiger Aufteilung
===========================================

Unterhaltspflichten von Mann
----------------------------
aus dem Einkommen von Mann in Höhe von
  . . . . . . . . 2.052,00 Euro
ergibt sich
Kindesunterhalt nach der Düsseldorfer Tabelle, Stand 13
Gruppe 3: 1901-2300, BKB: 1200, Abschlag/Zuschlag 1 > Gruppe 4: 2301-2700, BKB: 1300

gegenüber K18
-------------
fiktiv bei alleiniger Unterhaltspflicht
Bedarf . . . . . . . . 562,00 Euro
abzüglich Einkommen . . . -349,03 Euro
abzüglich Kindergeld . . . -184,00 Euro
------------------
28,97 Euro
Restbedarf des Kindes nach beiderseitigem Einkommen
  . . . . . . . . . . . . . . . 91,97 Euro

Unterhaltspflichten von Frau
----------------------------
aus dem Einkommen von Frau in Höhe von
  . . . . . . . . 1.078,00 Euro
ergibt sich
Kindesunterhalt nach der Düsseldorfer Tabelle, Stand 13
Gruppe 1: -1500, BKB: 1000

gegenüber K18
-------------
fiktiv bei alleiniger Unterhaltspflicht
Bedarf . . . . . . . . 488,00 Euro
abzüglich Einkommen . . . -349,03 Euro
abzüglich Kindergeld . . . -184,00 Euro
------------------
-45,03 Euro
Es besteht kein Anspruch.
Restbedarf des Kindes nach beiderseitigem Einkommen
  . . . . . . . . . . . . . . . 91,97 Euro
dazu Auskehrung des Kindergelds von
  . . . . . . . . . 184,00 Euro

Aufteilung gemeinsamer Unterhaltspflichten
==========================================

K18
---
Bedarf des Kindes
-----------------
Mann und Frau haften gemeinsam
für den Unterhalt von K18. . . . . . . . 91,97 Euro
Verfügbare Elterneinkommen
--------------------------
verfügbar bei Mann:
Einkommen . . . . . . 2.052,00 Euro
abzüglich Selbstbehalt -1.200,00 Euro
------------------
852,00 Euro
verfügbar bei Frau:
Einkommen . . . . . . 1.078,00 Euro
abzüglich Selbstbehalt -1.200,00 Euro
------------------
-122,00 Euro
Frau ist nicht leistungsfähig.
Bei Mann verbleibt eine Unterhaltspflicht von 28,97 Euro

Prüfung auf Leistungsfähigkeit
==============================

Mann
----
Mann bleibt 2052 - 28,97 = . . . . . . 2.023,03 Euro
Das unterschreitet nicht den angemessenen Selbstbehalt von
  . . . . . . . . . . . . . . 1.200,00 Euro

Verteilungsergebnis
===================
Mann . . . . . . . . . . . . . 2.023,03 Euro
Frau . . . . . . . . . . . . . 1.078,00 Euro
K18 . . . . . . . . . . . . . . 562,00 Euro
davon Kindergeld . . . 184,00 Euro
davon Einkommen . . . . 349,03 Euro
------------------
insgesamt . . . . . . . . . . . . 3.663,03 Euro

Zahlungspflichten
=================
Mann zahlt an
-------------
K18 . . . . . . . . . . . . . . . 28,97 Euro



In meiner Berechnung komme ich nun auf geringfügig mehr als Sie, nämlich 28,97 EUR.

Die 181 EUR Unterhalt die die Mutter ausrechnet sind jedoch nicht realistisch.


Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Vielen Dank XXXXX XXXXXür die schnelle Berechnung.


 


Was ist mit dieser Aussage:


Die Berechnung der Haftungsanteile der Eltern entfällt, wenn nur ein Elternteil leistungsfähig ist. Dann bestimmt sich der Anspruch des Kindes nur nach dem Einkommen dieses einen leistungsfähigen Elternteils. Ein Elternteil hat jedoch höchstens den Unterhalt zu leisten, der sich allein nach seinem Einkommen ergibt (Leitlinien 13.1 in Verbindung mit Anmerkung A.1 Düsseldorfer Tabelle)


 


Nach unserer Ansicht ist die Mutter nicht leistungsfähig, weil sie nach Abzug des Selbstbehaltes von 1200 Euro ein "Minuseinkommen" hat.


Das Jugendamt Regensburg hat mir diese Aussage bestätigt.


 


Mit freundlichen Grüßen


 


Karin Greth

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Ah, ein Regensburger Fall! So ein Zufall!

In der Sache haben Sie recht, dass die Mutter nicht Leistungsfähig ist und aus der Unterhaltsberechnung herausfällt.

Aus diesem Grund habe ich oben in der Berechnung die Mutter als nicht leistungsfähig herausgenommen und den Unterhalt gemäß der fiktiven alleinigen Unterhaltspflicht des Vaters errechnet.


Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ja, ich hab gesehen, dass Sie Ihre Kanzlei in Regensburg haben :-)


 


Nach nochmaligem Durchlesen hab ich dies mittlerweile auch gesehen, dass Sie die Mutter rausgenommen haben.


 


Trotzdem verstehe ich nicht, warum mein Mann so eingeteilt wird:


aus dem Einkommen von Mann in Höhe von
. . . . . . . . 2.052,00 Euro
ergibt sich
Kindesunterhalt nach der Düsseldorfer Tabelle, Stand 13
Gruppe 3: 1901-2300, BKB: 1200, Abschlag/Zuschlag 1 > Gruppe 4: 2301-2700, BKB: 1300

gegenüber K18
-------------
fiktiv bei alleiniger Unterhaltspflicht
Bedarf . . . . . . . . 562,00 Euro
abzüglich Einkommen . . . -349,03 Euro
abzüglich Kindergeld . . . -184,00 Euro
------------------
28,97 Euro


 


Warum wird nicht der Bedarf von 537,- Euro genommen, der Lohngruppe zwischen 1901 - 2300 Euro?


 


Sorry, dass ich da nochmal nachfrage. Ich verstehe es einfach nicht.


 


Mit freundlichen Grüßen


 


Karin Greth

Experte:  hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

oh ja freilich!

Freut mich dass Sie nachfragen!!

Ich habe Ihren Mann um eine Gruppe nach oben gehoben.

Warum:

Die Düsseldorfer Tabelle geht von einer Durchschnittsfamilie von 2 Eltern und zwei Kindern aus.

Soweit bei der Berechnung nach der Düsseldorfer Tabelle eine Abweichung von dieser Durchschnittsfamilie erfolgt muss eine Anpassung dergestalt erfolgen, dass der Unterhaltspflichtige um eine Unterhaltsstufe höher eingruppiert wird.

Hätte der Pflichtige zum Beispiel 3 Kinder so würde er dagegen um eine Stufe heruntergruppiert.



Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 24916
Erfahrung: Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrter Herr Schiessl,


 


ich würde Sie gerne für Ihre Beratung bezahlen, jedoch habe ich ein Problem damit, dass ich das nicht kann, ohne dabei ein Abo bzw. eine Flatrate abzuschließen. Dies war zur Fragestellung nicht ersichtlich.


Somit sehe ich mich gezwungen, die Frage als nicht beantwortet zu bewerten. Gerne überweise ich den Betrag aber an Ihre Kanzlei.


 


Mit freundlichen Grüßen


 


Karin Greth

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre freundliche Nachricht.

Es ist alles in Ordnung.

Sie haben mich bereits bezahlt durch die Bewertung.

Eine Flaterate haben Sie ebenso nicht abgeschlossen und müssen dies natürlich auch nicht.

Ich habe Ihr Anliegen jedoch vorsichtshalber dem Kundendienst gemeldet damit Sie wirklich auf Nummer sicher sind.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    10849
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8339
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7152
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1136
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von Anja Merkel

    Anja Merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    956
    Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    5516
    Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz