So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10294
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich habe dem Vormieter einer Wohnung zugesagt in Anwesenheit

Kundenfrage

Ich habe dem Vormieter einer Wohnung zugesagt in Anwesenheit einen Zeugen die Wohnung von ihm zu übernehmen zum bestimmten Zeitpunkt(innerhalb seiner Kündigungszeit).Der Eigentümer hat die Miete erhöht und daraufhin habe ich die Übernahme der Wohnung dem Vormieter abgesagt.Der fordert von mir Schadenersatz in Höhe eine Monatsmiete bzw.droht mit Gerichtsverfahren weil ich den mündlichen Vertrag gebrochen habe und er dadurch zu Schaden gekommen ist(er hat den anderen Interessenten abgesagt ).Trifft mich die Schuld?Muss ich seiner Schadenersatzforderung nachgehen?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 3 Jahren.

Haben Sie deutlich gemacht, dass Sie die Wohnung nur zu dem aktuellen Mietpreis übernehmen wollen ?

Mit diesem Mietpreis war die Wohnung vermutlich auch inseriert ?

Um wieviel % wurde die Miete vom Vermieter denn dann erhöht ?

Wieviele Tage vor Vertragsunterzeichnung wussten Sie dann, dass eine Mieterhöhung geplant war ?

Wann haben Sie dann den Vormieter informiert ?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Da sich die Sache anscheinend anderweitig geklärt hat, gebe ich die Anfrage frei.

Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hat sich die Sache bei Ihnen geklärt. Ansonsten wird um Rückmeldung Ihrerseits gebeten, vielen Dank.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz