So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16570
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Hallo,ist Arbeitseinkommen auf 450.-€ Basis Betrag tatsächlich

Kundenfrage

Hallo,ist Arbeitseinkommen auf 450.-€ Basis Betrag tatsächlich 96.-€ monatlich trotz Gehalt Ehemann pfändbar?GV meint nein,jetzt ist aber doch ein Pfändungsantrag eingegangen.Danke XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.

Claudia Schiessl :

Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Claudia Schiessl :

Nein, das ist nicht pfändbar.

Claudia Schiessl :

Der Pfändungsfreibetrag für Erwerbseinkommen liegt weit über dieser Summe

Claudia Schiessl :

Wenn gepfändet wird, sollten Sie Erinnerung einlegen, wegen der Art und Weise der Zwangsvollstreckung.

Claudia Schiessl :

Ich denke aber nicht, dass diesem Pfändungsantrag stattgegeben wird

Customer:

Auf welchen § bezieht sich Aussage,kann der Pfänder schon Kosten geltend machen wie hier geschehen.Danke

Claudia Schiessl :

Das ist der § 850 c der Zivilprozessordnung.

Claudia Schiessl :

In dessen Anlage sind die Freigrenzen der Zwangevollstreckung geregelt.

Claudia Schiessl :

Die beträgt 1049 Euro netto

Claudia Schiessl :

Man kann bei Ihnen also kein Erwerbseinkommen pfänden

Customer:

Eine Frage noch bitte:Davon ist mein Einkommen nicht betroffen,da ich für meine Frau unterhaltsberechtigt bin?!

Claudia Schiessl :

Nein, das Einkommen von Ihnen und Ihrer Frau ist getrennt,

Claudia Schiessl :

Ausnahme

Claudia Schiessl :

Der Titel lautet auf Sie beide.

Customer:

Nein,das ist nicht der Fall!

Claudia Schiessl :

Dann ist es gut.

Claudia Schiessl :

Dann ist das Erwerbseinkommen nicht pfändbar

Claudia Schiessl und 4 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Was muss denn jetzt der Haushalt wo meine Frau arbeitet unternehmen bzw. dem Gläubiger schreiben? Reicht auf den § hinweisen,ich denke dasd auch nur unseriöse Inkasso so einen Sch........ machen?!

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

das kommt darauf an, wieweit der Pfändungsantrag gediehen ist.

Ich würde empfehlen, sich an das Vollstreckungsgericht zu wenden und Erinnerung einzulegen, wegen der Art und Weise der Zwangsvollstreckung.

Da soll sich die Frau am besten selbst an das Vollstreckungsgericht begeben


Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz