So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6229
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Ich bin mit Mann seit dem 13. 12.2012 verheiratet.wir leben

Kundenfrage

Ich bin mit Mann seit dem 13. 12.2012 verheiratet.wir leben in Thailand. Die Putzfrau hat etwas von deutscher Rente gehört und sich sofort darangemacht meinen Mann für sich gewinnen.jetz will er sich einvernehmlich scheiden lassen um sie zu heiraten.
Da ich viel Geld (Krankemhausrechnungen) und monatelange Pflege investiert habe weil es mir wichtig war das er gesund ist und es ihm gut geht und außerdem noch meine kleine Witwenrente über die ich Krankenversichert war verloren habe. Sehe ich nicht ein es ihm einfach alles zu unterschreiben.
Welche Möglichkeiten Habe ich ?
Mit freundlichen Grüßen
Rita Wendelken
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 3 Jahren.

S. Grass :

Sehr geehrte Fragestellerin,

S. Grass :

eine Ehescheidung kann nach deutschem Recht nach einem Jahr einvernehmlich und falls ein Einvernehmen nicht erzielt werden kann, nach 3 Jahren durchgeführt werden. Im grunde genommen bestünde somit die Möglichkeit, eine Scheidung 3 Jahre herausziehen.

S. Grass :

Allerdings dadurch, dass Sie gemeinsam in Thailand leben, wird man deutsches Recht nicht anwenden können. Somit könnte geschieden werden, wenn Sie gemeinsam die Eheauslöung protokollieren lassen. Falls Sie nicht zustimmen bleibt nur die streitige Scheidung. Für diese nicht in Betracht kommt, muss eine streitige Scheidung durchgeführt werden. Dafür benötigt der Antragstellende einen Scheidungsgrund.

JACUSTOMER-q9wpxzp7- : Vielen Dank für ihre schnelle Antwort.wir sind nach deutschem Recht verheiratet.mein Mann hat mir heute mitgeteilt das falls ich nicht zustimme er einen deutschen Anwalt einschaltet.
S. Grass :

Sie könnten aber gemeinsam das deutsche Recht wählen, dass hätte die positive Folge, dass bei einer Scheidung von der Rente Ihres Mannes profitieren, weil die Rentenanwartschaften bei einer deutschen Scheidung geteilt werden.

S. Grass :

Könnte ich Ihre bestehenden Rückfragen beantworten ? Falls nicht, stellen Sie bitte weitere Fragen.

S. Grass :

Für eine solche Vereinbarung müsste man sich zu einem Notar begeben. bei Ihnen würde es reichen, wenn Sie die Vereinbarung von der dt. Bortschaft protokollieren lassen.