So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod.
daniela-mod
daniela-mod, Moderator
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 33
Erfahrung:  xxxxxx
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

Hallo, ich habe folgendes problem. Ich wurde zu einer 8 monatigen

Kundenfrage

Hallo, ich habe folgendes problem. Ich wurde zu einer 8 monatigen haftstrafe verurteilt auf 2 jahre bewährung. Habe jetzt zur bewährungsauflsge eine strafe von 1200€ bekomm á 50€ tagessätze. Seit januar 2013. Nun habe ich das problem das von mir angeblich nur 5 tagessätze angekommen sind. Ich weis aber das ich 11 tagessätze bezahlt habe, kann aber nur 9 nachweisen. Da ich seit april 2013 leider nur noch alg2 bekomme und viele probleme mit amt und bank ( pfändung) konnte ich die tagessätze nicht immer regelmäßig bezahlen,dafür habe ich immer 2-3 monate auf einmal bezahlt. Nun habe ich ein schreiben das meine bewährungsstrafe ausgehoben wird. Ich muss mich innerhalb 1er woche dazu rechtfertigen. Nun die frage was kann ich tun oder was habe ich zu erwarten? Mit freundlichen Grüßen xxxx

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Dirk Bettinger hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer.
Sie teilen mit, dass die Bewährungsstrafe aufgehoben wird. Hierbei unterstelle ich, dass Sie die Nachricht durch das Gericht erhalten haben, dass die Staatsanwaltschaft beantragt hat, die Bewährung zu widerrrufen und das Gericht Ihnen nun die Möglichkeit gibt, sich hier zu zu äußern. Diese Chance sollten Sie nutzen und bei dem zustöndigen Richter um einen Termin bitten. Dies wird er dann tun. In diesem Termin, sollten Sie alle Möglichkeiten nutzen, dem Gericht nachzuweisen, dass Sie die 11 Zahlungen geleistet haben, also insgesamt schon 264 Euro bezahlt haben. Der Richter wird Ihnen die Zahlungen zugute halten, Sie auffordern weiterhin regelmäßig zu zahlen und die Bewärhungsauflage ändern. Also z.B. die Bewährung verlängern. Sie könen auch darum bitten, Sozialstunden abnleisten zu dürfen, weil Sie sich die Zahlungen nicht mehr lesten können. Das kann das Gerict auch tun. Aber es ist wichtig,d ass das Gericht sieht, dass Sie willens sind. Wenn Sie sich nicht kümmern, wird der Widerruf kommen und Sie müssen in das Gefängnis.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen. Bitte vergessen Sie nciht, mein Antwort zu bewerten.
Freundliche Grüße
Dirk Bettinger
Rechtsanwalt
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

bitte wenden Sie sich an den JustAnswer Kundendienst unter

[email protected]

oder

Tel.: 0800 1899302

Für diese Frage haben wir keine gültige E-Mail vorliegen.

Bitte geben Sie bei Ihrer Kundendienst-Mitteilung das Benutzer-Konto

JACUSTOMER-5lm7xec1-“ an.

Oder ändern Sie diese in Ihrem Benutzer-Konto „JACUSTOMER-5lm7xec1-“unter

Mein Konto / Neue E-Mail-Adresse eingeben“.

Vielen Dank.