So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod.
daniela-mod
daniela-mod, Moderator
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 29
Erfahrung:  xxxxxx
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

Ich habe auf den Namen meines minderjährigen Sohnes einen Telefonanschluss

Kundenfrage

Ich habe auf den Namen meines minderjährigen Sohnes einen Telefonanschluss beantragt. Dazu habe uch ein falsches Geburtsdatum angeben. Ich konnte die Rechnungen nicht mehr begleichen und mittlerweile wurde schon ein Vollstreckungsbescheid zugestellt. Ich selbst lebe mit drei Kindern in meinem Haushslt von Alg 2. Was kann ich jetzt noch tun und womit muss ich rechnen? Ich wurde schon zwei Mal zu einer Geldstrafe von je 300€ verurteilt. Wegen Eingehungsbetrug.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 3 Jahren.

ra.nadiraschwili :

Sehr geehrter Fragesteller,

ra.nadiraschwili :

gerne beantworte ich Ihre Frage im Rahmen einer Erstberatung wie folgt:

ra.nadiraschwili :

Sofern Ihnen der Vollstreckungsbescheid zugestellt wurde, haben Sie noch die Möglichkeit dagegen binnen 2 Wochen nach der Zustellung Einspruch einzulegen. Dies würde dann bedeuten, dass es zu einem ordentlichen Verfahren vor dem Amtsgericht kommt. Daher ist nach dem von Ihnen geschilderten Sachverhalt fraglich, ob dies sinnvoll ist, da ggf. nach mehr Kosten verursacht werden.

ra.nadiraschwili :

Sofern Ihnen hier wieder ein Eingehungsbetrug zur Last gelegt wird und auch nachgewiesen werden kann wird es höchstwahrscheinlich erneut zu einer Verurteilung zu einer Geldstrafe kommen. GGf. kommt auch eine Bewährungsstrafe in Betracht, da es sich um einen Wiederholungsfall handelt. Um eine möglichst milde Strafe zu bewirken, sollten Sie sich zeitnah um eine Widergutmachung bemühen (Zahlung der Rechnung).

ra.nadiraschwili :

Mit freundlichen Grüßen

ra.nadiraschwili :

Alexander Nadiraschwili

ra.nadiraschwili :

Rechtsanwalt

ra.nadiraschwili :

Sehr geehrte Fragestellerin,

ich hoffe Ihre Frage zufriedenstellend beantwortet zu haben und stehe Ihnen auch für Rückfragen zur Verfügung.

Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

bitte wenden Sie sich an den JustAnswer Kundendienst unter

[email protected]

oder

Tel.: 0800 1899302

Für diese Frage haben wir keine gültige E-Mail vorliegen.

Bitte geben Sie bei Ihrer Kundendienst-Mitteilung das Benutzer-Konto

JACUSTOMER-pdlda0bm-an.

Oder ändern Sie diese in Ihrem Benutzer-Konto „JACUSTOMER-pdlda0bm-unter

Mein Konto / Neue E-Mail-Adresse eingeben“.

Vielen Dank.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz