So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26197
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, ich wollte mal fragen ob es strafbar ist wenn eine

Kundenfrage

Hallo,

ich wollte mal fragen ob es strafbar ist wenn eine Person Dinge über mich behauptet die nicht war sind und diese an andere Personen weiter erzählt. Im genauen geht es darum, dass der Vater von meinem Freund Dinge über mich erzählt an andere Personen die nicht stimmen. Er will mich damit schlecht machen. Kann ich dagegen irgend etwas machen?

Danke XXXXX XXXXX für die Antwort.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Ja, da haben Sie vollmommen Recht!

Wenn jemand unwahre Dinge über einen anderen verbreitet, dann macht er sich der üblen Nachrede nach § 186 StGB strafbar.

Wenn der Vater Ihres Freundes so etwas tut, dann können Sie einmal bei jeder Polizeidienststelle Strafantrag gegen den Vater stellen. Die Polizei wird dann die Ermittlungen aufnehmen und der Staatsanwaltschaft wird dann über die Strafe entscheiden.


Weiterhin können Sie auf zivilrechtlich gegen den Vater vorgehen.

Sie haben nach § 1004 BGB analog einen Unterlassungsanspruch gegen den Vater.

Das bedeutet, dass der Vater einmal bereits getätigte Aussagen widerrufen muss und zum anderen sich Ihnen gegenüber verpflichten muss derartige Äußerungen künftig zu tätigen.

Diesen Unterlassungsanspruch können Sie, sollte der Vater nicht einlenken auch gerichtlich durchsetzen.


Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

habe ich Ihre Fragen beantwortet?

Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung sehr freuen.


Ansonsten fragen Sie gerne nach!



Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz