So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Ch...
Rechtsanwalt Christian Joachim
Rechtsanwalt Christian Joachim, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3087
Erfahrung:  Staatsexamen, Zulassung als Rechtsanwalt, Mediator
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Christian Joachim ist jetzt online.

ich habe gelesen dass man einen antrag auf einsicht in das

Kundenfrage

ich habe gelesen dass man einen antrag auf einsicht in das bundeszentralregister stellen kann. Kann ich nachdem ich den Antrag gestellt habe und ein Amtsgericht angebe wo eingesehen wird einem anwalt eine vollmacht geben damit er dort dann einsicht nimmt oder muss ich persönlich einblick nehmen? und stehen dort auch fahndungseinträge bzw. aufenthaltsermittlungen?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ja, Sie können eine RA damit beauftragen. Dieser kann für Sie Einsicht vor Ort nehmen. Im BZR stehen keine Fahndungseinträge oder Aufenthaltsermittlungen, diese finden Sie nur bei der StA oder Polizei.

Der INhalt des BZR-Auszugs bestimmt sich nach § § BZRG:

In das Register werden eingetragen
1.
strafgerichtliche Verurteilungen (§§ 4 bis 8),
2.
3.
Entscheidungen von Verwaltungsbehörden und Gerichten (§ 10),
4.
Vermerke über Schuldunfähigkeit (§ 11),
5.
gerichtliche Feststellungen nach § 17 Abs. 2, § 18,
6.
nachträgliche Entscheidungen und Tatsachen, die sich auf eine der in den Nummern 1 bis 4 genannten Eintragungen beziehen (§§ 12 bis 16, § 17 Abs. 1).
Konnte ich Ihnen zunächst hilfreich antworten? Gerne können Sie sich weiter an mich wenden. Über ihre positive Bewertung freue ich mich.

Viele Grüße
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

ich hatte mal akteneinsicht verlangt für einen fall von mir


in sachen unterhalt wo drin stand dass ein eintrag im Inpol besteht (aufenthaltsermittlung) bis 2014


wie bekomme ich heraus ob dieser eintrag im jahr 2014 verlängert wird

Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Sie können bei der zuständigen Staatsanwaltschaft diesbzgl. nachfragen, wenn es sich um eine Straftat handelt.

Viele Grüße
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Es geht um 170 STGB Unterhaltszahlung resultierend aus einer Anzeige für 2001 bis 2010. Dieses wurde nach §205 STPO wegen unbekannten Aufenthalts eingestellt. Das Gericht hatte versäumt mich ordentlich zu laden. Obwohl beim Einwohnermeldeamt die neute Anschrift im Ausland bekannt war hat man mich über die alte Anschrift geladen. Laut Akte wurde das verfahren deshalb wegen unbekannten aufenthalts vorläufig eingestellt. Es wurde bis 2014 ein Eintrag im INPOL gemacht (Aufenthaltsermittlung)


Die absolute verjährung würde ja erst nach 2020 eintreten daher könnnte es durchaus sein dass die aufenthaltsermittlung nochmal erneuert wird. Vielleicht wird sie aber auch nciht erneuert und durch mein nachfragen mach ich schlafende hunde wach. Daher weiss ich nun auch nicht wie ich vorgehen soll.

Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 3 Jahren.
Das habe ich mir schon gedacht.

Allerdings ist dies ja nur ein Antrag auf Aufenthaltsermittlung auch noch keine Ladung oder ähnliches.

Wenn dann sollten Sie über eine RA die entsprechenden Anfragen stellen. Der Antrag bleibt meines Wissens grds. bestehen, wenn er nicht erledigt ist oder anderweitg zurückgenommen wird.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Der Antrag läuft bis 2014 dannach müsste er verlängert werden.

Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 3 Jahren.
Ja, wenn sich das Gericht darum kümmert. Aber das kann man nur mutmaßen.
Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

bitte bewerten Sie meine Antwort positiv (Frage beantwortet – informativ und hilfreich – toller Service) damit die von Ihnen ausgelobte Vergütung gem. den Nutzungsbedingungen freigegeben wird. Da Sie keine weiteren Nachfragen gestellt haben, gehe ich davon aus, dass ich Ihre Frage hilfreich beantwortet habe.

Sollten Sie noch Nachfragen haben oder weitere Informationen benötigen, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Viele Grüße

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz