So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3720
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Bin ich als kaufmännischer Angestellter zur Anzeige verpflichtet,

Kundenfrage

Bin ich als kaufmännischer Angestellter zur Anzeige verpflichtet, wenn ich in den Daten, die ich erhalte, Unterschlagung von Verbindlichkeiten (ggf. Insolvenzverschleierung) oder anderenfalls Unterschlagung von Einnahmen (ggf. Steuerminderung) feststelle. Ich bin kein vereidigter Buchführer und habe auch keinen Abschluss in Buchführung, Steuerrecht, etc., bzw. bin ich haftbar, wenn ich nicht anzeige.
Vielen Dank
ConnyM
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Vielen Dank für Ihre Frage, zu der ich gerne Auskunft gebe wie folgt.

Sie machen sich nicht strafbar, wenn Sie Straftaten nicht anzeigen.

Es gibt keine generelle Pflicht, Straftaten anzuzeigen.

Lediglich für einzelne Berufsgruppen, wie Polizeibeamte oder militärische Dienstvorgesetzte, gibt es eine solche Pflicht. Das Unterlassen kann in diesen Fällen als Strafvereitelung im Amt strafbar sein.

Die Nichtanzeige geplanter gemeingefährlicher Straftaten kann gemäß § 138 StGB strafbar sein. Das dürfte hier aber nicht einschlägig sein.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.


Nicht strafbar oder straffällig; habe ich verstanden. Die Frage nach der Haftbarmachung ist für mich noch nicht ausreichend beantwortet. Also, als Beispiel, es gibt ein (gleich welches) Verfahren aus einem Grund, der in den geschilderten Sachverhalten liegt, gegen meinen Arbeitgeber. Inwieweit kann ich direkt oder indirekt haftbar gemacht werden.


Danke.

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 3 Jahren.

Danke für Ihre Rückmeldung.

Ich sehe nicht, wie Sie durch die Nichtanzeige haftbar gemacht werden könnten.

Haftbar können Sie gemacht werden, wenn Sie einen Fehler bei Ihrer Arbeit machen und dadurch ein Schaden entsteht.

Sie sollten die Unstimmigkeiten, die Sie festellen, an die Verwantwortlichen im Betrieb melden, und zwar am besten schriftlich, um die Meldung später, falls es darauf ankommen sollte, beweisen zu können.