So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21841
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Habe gerade ein Urteil bekommen! An den Tag wo die Verhandlung

Kundenfrage

Habe gerade ein Urteil bekommen! An den Tag wo die Verhandlung war war ich krank und habe auch angerufen!jetzt kommt ein Urteil wo ich 2400Euro zahlen soll man schreibt ich kann kein Einspruch machen was kann ich tun?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

zur abschließenden Bearbeitung Ihrer Anfrage benötige ich noch folgende Informationen: Um was für ein Urteil handelt es sich denn genau? Wann ist das Urteil verkündet worden?


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Es ist wohl betrug!also die Verhandlung war am 19.10.2012 und an08.11kam der Brief

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Klarstellungen.

Dann muss es sich um ein erstinstanzliches Urteil des Bezirksgerichts handeln.

Gegen dieses bezirksgerichtliche Urteil ist eine Berufung an das übergeordnete Landesgericht möglich.

Die Berufung gegen das Urteil muss binnen vier Wochen nach Zustellung des schriftlichen Urteils erhoben werden.

Da diese Frist nach Ihren Angaben noch nicht abgelaufen ist, kann gegen das Urteil nun auch noch das Rechtsmittel der Berufung eingelegt werden. Die Berufung muss dabei zwingend von einem Rechtsanwalt verfasst werden.

Sofern Sie gegen das Urteil in Rechtsmittel gehen wollen, rate ich daher an, dass Sie einen Rechtsanwalt vor Ort einschalten und beauftragen, der die Erfolgsaussichten einer Berufung prüft ud für Sie gegen das Urteil sodann Berufung einlegt.


Geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Sie bewerten, indem Sie einmal entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service" klicken.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Besteht noch Klärungsbedarf? Gerne können Sie nachfragen über "Antworten Sie dem Experten".

Soweit das nicht der Fall ist, darf ich um die Abgabe einer positiven Bewertung bitten.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Seien Sie so fair, und geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Ihre Anfrage ist ausführlich beantwortet worden.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals höflich, so fair zu sein, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz