So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10159
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich brauche Ihre Hilfe Seit 1999 verweigert

Kundenfrage

Ich brauche Ihre Hilfe Seit 1999 verweigert ein Teil einer Erbengemeinschaft die Herausgabe des mir zustehenden Nachlass meines Vaters . Ich bit das Kind aus 1. Ehe Die 2. Frau meines Vaters hat keine Angaben zum Nachlass gemacht - Konten unberechtigt aufgelöst und geplündert . Die Firma meines Vaters wurde aufgelöst und der Nachlass ohne mein Wissen entsorgt , verkauft , verschenkt oder anderweitig verwertet . Auf keinerlei Anfragen der Anwälte , Notare , Gerichte usw erfolgte je eine Antwort . Ein falscher Erbschein wurde beantragt - mit falscher Eidesstattlicher Versicherung . Meine Existenz wurde bestritten , Grund - sicher Geldgier " Diesbezügliche Strafe erfolgte beim AG Rostock . Mein mir zustehender Anteil , aus 100 000 € Schätzung , also 25 000 € + Zinsen ca 36 000 € wurde vom AG Heinsberg mangels Angaben 2001 geschätzt . Es erfolgte kein Widerspruch und keine Zahlungen . Über viele Jahre Versuche der Kontaktaufnahme . Fortwährende Mahnungen wurden regelmäßig verschickt 2008 wurde über den Rechtsanwalt des Schuldners gegenüber dem AG Heinsberg bestätigt , dass Einverständnis mit den 25 000 € für mich besteht . Es begannen plötzlich unregelmäßige Ratenzahlungen bis Mitte 2012 . Ratenzahlungen sind auch eine Anerkennung der Schulden Der bereits genannte gleiche Anwalt behauptet jetzt plötzlich , es müsste nicht gezahlt werden ,da u.A. nicht mehr da wäre und nie etwas vorhanden gewesen wäre Rechtlich hatte er aber bereits 2008 Anderes beschlossen !! Die Tochter der Schuldnerin ist jetzt volljährig und war Mitglied der Erbengemeinschaft , demzufolge ist Diese ebenso haftbar für die Schulden . Rein rechtlich hätten der Tochter wie mir 1/4 Nachlass zugestanden , worauf auch Diese jetzt Anspruch hätte . Hier wird eindeutig Nachlass unterschlagen oder aber ich werde skrupelos von dem Anwalt inkl. Schuldnerin beschissen . Die Schuldnerin hat in Rostock eine Hundeschule mit Tierpension und behauptet weiterhin mit Unterstützung des Anwalts , sie und ihre Tochter brauchen nichts zu zahlen . Es wäre schön , wenn Sie mir helfen könnten und ein Erfolg wäre auch dahingehen gut , da ich die Absicht habe 50 % von dem eingetriebenen Geld an hilfsbedürftige Kindereinrichtungen zu spenden . Bei einem Gerichtsverfahren müsste ich in so hohe Vorleistung gehen , die ich nicht leisten kann . Es kann aber auch nicht sein, dass nur Der Recht bekommen kann , wer auch genügend Geld übrig hat . Das Erbe steht mir zu und ich möchte Andere daran teilhaben lassen . mit freundlichen Gruß xxx

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected]

oder

Tel.: 0800(NNN) NNN-NNNN/span>

Montags bis Freitags von 09:00-18:00

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Nachtrag zur Anfrage

Zur Sache gibt es folgende Aktenzeichen

2 VI 150/ 1 AG Heinsberg

Hier erfolgte die Schätzung auf Gesamtnachlass 100 000 €.

sowie dadurch Festlegung 25 000 € für XXX

Gebühren für diese Summe wurden ans AG Heinsberg gezahlt und somit meines Erachtens vom Gericht als rechtskräftig festgelegt

100 Ja 2005/04 AG Rostock

Hier erfolgte die Verhandlung und Verurteilung wegen genannter

falscher eidesstattlicher Erklärung des Schuldners

252 T 10/03 AG Düsseldorf

Nachfragen über Erbe da ich noch minderjährig war

 

Es kann Alles umfassend durch reichlich Unterlagen belegt werden

 

mfG xxxxxx

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

im Zusammenhang mit der ersten Frage vom 7.11.13


- Besteht die Möglichkeit bei 1. oder 2.ein Inkasso einzusetzen ?


 


Inwieweit sind folgende Sachen rechtlich als gleichwertig zu sehn


1. Ein Urteil - im Namen des Volkes


mit


2. Eine Nachlasschätzung des AG - ohne Widerspruch des Schuldners


-dafür wurden vom Gläubiger ans Gericht Gebühren bezahlt


- eine Anerkennung durch RA und Schuldner


- begonnene Ratenzahlungen


 


Rechtlich als gleichwertig zu betrachten , oder ?????


Wenn nein , warum nicht ????


mfG E.O.


Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Bisher habe ich noch keinerlei Antwort auf meine Fragen


 


Soll ich Sie anrufen oder melden Sie sich per Mail ?

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Wann ist mal mit einer Antwort zu rechnen ?


Ich bin nicht zufrieden mit Ihren bisherigen Leistung !!! Warte seit 7.11.13


26.11.2013

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Was ist los - Geld kassieren und Fragen nicht beantworten ??


Ist dies eine Betrügerfirme ? Kassieren ging schnell aber seit


7.11.2013 also einen Monat warte ich nun schon auf Ihre Hilfe


 


Wenn Sie nicht helfen wollen bzw. nicht wie versprochen antworten


will ich mein Geld zurück !!!


W.-D. Hewig . 7.12.2013

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Erneut posten: Noch keine [email protected] erwartet immer noch Ihre Antwort beim abkassieren waren Sie schnell , aber seit 7.11.2013 tut sich rein gar nichts und schließen den Fall ohne etwas getan zu haben . Hilfe und Antwort auf meien Fragen habe ich bis jetzt nicht erhalten

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Erneut posten: Noch keine Antwort. Wann kann ich endlich mit Antwort rechnen . Warum ist mein Fall geschlossen ? Machen Sie auch was für meine 45 € ?

 

Positive Empfehlungen kann ich auf keinen Fall nachvollziehen , bei der bisher nicht geleisteten Arbeit .

Hätte dringend Hilfe gebraucht - war wohl doch nichts mit Ihren Versprechen !!!

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Erneut posten: Noch keine Antwort.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Erneut posten: Noch keine Antwort. Wann werden Sie nun endlich aktiv . Warte seit 07.11.2013 auf Ihre Antwort . Bereits viele zusäzlichen Nachfragen von mir , per Mail . Auch auf telefonische Anfragen zur Sache keine Antwort von Ihnen . Meine 45 € hatten Sie sehr schnell abgebucht - wie wär smal mi Gegenleistung . Wenn nicht schnellstens geantwortet wird , mache ich eine Anzeige wegen gewerbsmäßigen Betrug Antwort per Mail XXX

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Erneut posten: Noch keine Antwort.
Frage ist bereits bezahlt seit 7.11.2013 !!!
Wann antworten Sie nun mal .
Ohne Antwort und geschlossen -
doch Abzocke Gels kassieren geht schnell aber antworten funktioniert nicht !!!!!!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz