So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7723
Erfahrung:  12 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

hallo,ich arbeite seit einem monat in einem wettbüro,habe keine

Kundenfrage

hallo,ich arbeite seit einem monat in einem wettbüro,habe keine lohnabrechnung erhalten,diese ist angeblich nicht auffindbar,der chef hat auch zahlungsschwierigkeiten,habe gestern die krankenkasse angerufen,die sagten mir ich sei noch nicht angemeldet...die firma hat auch eine anzeige wegen insolvenzverschleppung bekommen,was ich jetzt erfahren habe..er hat mir den lohn in bar ausgezahlt aber mit abzügen,jetzt meine frage ich möchte gern aufhören,da ich vermute das er mich nicht angemeldet hat,darf er leute einstellen ,obwohl er weiß wie seine finanzielle lage ist und darf ich meinen restl.lohn gegen quittung von den tageseinnahmen nehmen oder mache ich mich dann strafbar..er meinte auch zu mir das er erst immer lohn zahlen kann ,wie die einnahmen sind
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 3 Jahren.

RA Schröter :

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die noch weitere Angaben erforderlich macht.

Besteht hier ein schriftlicher Arbeitsvertrag?

Für ergänzende Informationen wäre ich dankbar, um besser auf Ihr Anliegen eingehen zu können.

Vielen Dank!

JACUSTOMER-ik1iq19x- :

nein,leider nicht,den sollte es erts nach einem halben jahr geben

RA Schröter :

Einen Anspruch auf das Restgehalt haben Sie sicherlich, dürfen sich diese aber nicht gegen Quittung aus der Kasse nehmen, da Sie sich dann wegen Unterschlagung strafbar machen:

Sie sollten jedenfalls der Krankenkasse mitteilen, seit wann Sie bei dem Arbeitgeber angestellt sind, damit Sie Versicherungsschutz haben. Weiterhin sollten Sie noch mal versuchen die Restzahlung von dem Chef zu erhalten. Eine Klage auf Zahlung des rückständigen Lohnes hat sicherlich aufgrund der finanziellen Situation wenig Erfolgsaussichten. Wenn Einnahmen da sind, sollten Sie Ihren Chef auf eine Restzahlung ansprechen. Wenn Sie die restlichen Zahlungen erhalten haben, sollten Sie kündigen, da hier zahlreiche Probleme vorprogrammiert sind.

Die Einstellung, obgleich Zahlungsunfähigkeit vorliegt ist sicherlich als Betrug zu werten, so dass Sie hier Strafanzeige erstatten können.

RA Schröter :

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Für eine positive Bewertung wäre ich dankbar (bitte einmal auf den lachenden Smiley unter meiner Antwort klicken).

Viele Grüße

Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 3 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

bitte teilen Sie mir mit, was noch unklar ist bzw. wo Sie noch Rückfrage bedarf haben.

Ansonsten bitte ich Sie mir eine positive Bewertung zu geben. Erst durch eine positive Bewertung (bitte einmal auf den lachenden Smiley unter meiner Antwort klicken) erhalte ich eine Vergütung für meine Beratung.

Viele Grüße