So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 5903
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Hallo, hätte mal eine frage zur mpu . ich bin letzts jahr

Kundenfrage

Hallo,
hätte mal eine frage zur mpu .
ich bin letzts jahr oktober in eine kontrolle reingekommen und wurde da auf Drogen possitiv auf harte Drogen getestet . musste meinen fh gleich abgeben und habe vor gericht 8 Monate Fahrverbot und 520 euro Geldstrafe bekommen .habe nur einmal dorgen genommen, das auch Vorgericht anerkannt worden ist, meine strafe wurde von 9 auf 8 Monate zurück gestuft. Jetzt geht es drumm das ich bis Januar 2014 meinen fh wieder brauche um eine Arbeitsstelle zubekommen (bin seid 10.2013 arbeitlos wegen fh entnahme ) habe auch schon können 6 Monate drogenfreiheit nachweissen über die haare und könnte jetzt noch 3,5 Monate nachweissen leider reicht es nicht ganz das ich 12 monate bis Januar 2014 nachweisen kann . was kann ich machen oder gibt es überhaupt was das ich tun kann um den fh bischen führer zubekommen .

danke XXXXX XXXXX im vorraus
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 3 Jahren.

S. Grass :

Sehr geehrter Fragesteller,

S. Grass :

wurde von der Führerscheinbehörde eine MPU schon angeordnet?

JACUSTOMER-pzo0gqs0- :

Habe bei der fhbehörde angerufen und die meinten ja ich muss 12 Monate drogenfreiheit nachweisen . habe aber nichts schriftlich bekommen mir wurde nur gesagt ich soll vor MPU antritt erst 12 Monate nachweisen können .

S. Grass :

Danke für die Info. Die 12 Monate wären tatsächlich üblich, wenn man von einer Drogensucht bzw. - abhängigkeit ausgeht. Muss man Sie als gelegentlicher oder gar nur einmaligen Konsumenten einstufen, dann ist eine Forderung von nur 6 Monaten gerechtfertigt.

S. Grass :

Sie sollten also auf jeden Fall nach Ablauf der 6 Monate einen Abstinenznachweis "besorgen" und diesen mit dem Antrag auf Neuerteilung der Fahrerlaubnis nach Abauf der Sperrfrist vorlegen. Die Sperrfrist an sich ist nur durch einen Antrag beim Strafgericht nachträglich verkürzbar. Um eine Verkürzung zu erreichen, muss auch nachgewiesen werden, dass Sie wieder zum Führen eines KFZ geeignet sind. Dies kann auch über einen Abstinenznachweis erfolgen.

S. Grass :

Ich hoffe, Ihre Fragen konnten beantwortet werden. falls noch Nachfragen bestehen, teilen Sie dies bitte mit. Anderenfalls nehmen Sie bitte eine Bewertung vor. Vielen Dank !

S. Grass :

Welche Rückfragen haben Sie, wenn Sie die Frage für nicht beantwortet halten ? Stellen Sie diese bitte, damit die Frage beantwortet werden kann.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz