So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Ch...
Rechtsanwalt Christian Joachim
Rechtsanwalt Christian Joachim, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3100
Erfahrung:  Staatsexamen, Zulassung als Rechtsanwalt, Mediator
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Christian Joachim ist jetzt online.

Ich bin Kunde bei einem Broker für binäre Optionen. ( BDSwiss) Ich

Kundenfrage

Ich bin Kunde bei einem Broker für binäre Optionen.
( BDSwiss)
Ich habe dort gehandelt.
Immer wieder aber kommt es zu erheblichen Verzögerungen Bei den Ausführungen.
Man weigert sich trotz Videobeweis Schadensersatz zu leisten.
Das unternehmen Sitz in Zypern.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

sofern eine Schlechtleistung vorliegt und Ihnen dadurch Schäden entstehen, können Sie gds. an einen Schadenersatzanspruch denken. Allerdings müsste man diesen gerichtlich geltend machen, wenn das Unternehmen nicht freiwillig zahlt.

Davor wären jedoch die AGB und die Frage nach der Anwendung welchen Rechts zu prüfen, da hier durchaus Risiken liegen können.

Schließlich müssen Sie den Schaden und den Schadeneintritt auch grds. nachweisen. Dies bedeutet, von der Entstehung her (also in der Sphäre des Anbieters liegend und nicht technische Probleme, die durch einen Dritten verursacht werden) bis zur Höhe des Schadens.

Ggf. macht es mehr Sinn, sich einen anderen Anbieter zu suchen.

Konnte ich Ihnen hilfreich antworten? Gerne können Sie sich weiter an mich wenden. Über Ihre positive Bewertung freue ich mich.

Viele Grüße
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ich habe bisher über 7000€ verloren.


Der Fehler wurde per Video dokumentiert und es wurden falsche Tatsachen vom affiliate gemacht, der mich warb.


Dessen Methode war Bd Swiss bekannt und sie trennten sich, unterließen es aber die "Opfer" aufzuklären.

Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 3 Jahren.
Dies ist natürlich schon eine beachtliche Summe, wenn Sie den Fehler gut nachweisen können, sollten Sie hier an eine klagweise Geltendmachung denken, allerdings müssen Sie eben den Sachverhalt komplett nachweisen. Hier hilft ggf. eine Sichtung aller Unterlagen, die zur Verfügung stehen, um die Erfolgsaussichten einzuschätzen.

Vorab sollte der Schadenersatzanspruch ausßergerichtlich geltend gemacht werden.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Unterlagen gibt es leider keiner, da ja alles online ablief.


Lediglich regen e mail Verkehr und das Video gibt es.


Es wird immer wieder gesagt es läge an meinem provider und ähnlichem.


Wieso betrifft es dann mehrere Kunden?


Ich habe schon versucht mit dem Anbieter zu sprechen, werde aber immer wieder ab gewürgt.


 

Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 3 Jahren.
Ja, das meine ich, die Gegenseite wird sich damit herausreden, dass die technische Panne woanders zu suchen ist. das kann im Zweifel nur ein Sachverständiger aufklären. Außergerichtlich werden Sie sodann wohl wenig erreichen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ich würde den rechtlichen Schritt gerne gehen.


BDSwiss redet sich eben so raus, und verweist auf Bonuszahlungen die mir gewährt wurden, diese jedoch sind an Umsatz Bedingungen gebunden.


Ich hätte mich nie direkt auszahlen lassen können.


Angeblich hatten die einen Sachverständiger da.


Muss das Gericht auf Zypern entscheiden?

Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 3 Jahren.
Das kommt darauf an, ob eine Gerichtsstandsvereinbarung wirksam ist, wo die Leistung ggf. erbracht wird und als weitere Frage stellt sich, welches Recht findet Anwendung?

Hier müsste man in die AGB schauen und dieses vorab prüfen.

Sofern ein Sv vor Ort gewesen ist, gibt es sicherlich ein Protokoll, wobei die Richtigkeit der angaben dort sicherlich bezweifelt werden kann, da es sich um ein Parteigutachten handelt.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Was würde mich dieser Fall Kosten wenn Sie eine Mandantschaft über nehmen würden?

Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sofern von einer Summe in Höhe von 7.000 Euro auszugehen ist, würde bei Durchführung eines gerichtlichen Verfahrens in Deutschland Kosten in Höhe von etwa 2.500 Euro entstehen können, falls das Verfahren verloren geht. Dies wäre also der höchstmögliche Betrag für die erste Instanz. Darin enthalten sind bereits die Gerichtskosten und die Kosten der Gegenseite, wenn das Verfahren verloren gehen sollte.

Durch Kosten für einen Sachverständigen oder die Durchführung des Verfahrens außerhab von deutschland können weitere Kosten entstehen, die hier derzeit nicht bezifferbar sind.

Vorab würde ich jedoch eine außergerichtliche Prüfung auch der Erfolgsaussichten vornehmen, deren Kosten in etwa 1/8 - 1/10 betragen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Außergerichtlich wäre mir auch lieber.


Ich möchte lediglich eine Entschädigung.


Ich muss mich bisher immer auf die Aussagen des Supports verlassen und diese Hinnehmen.


Meine Bitte mit der Geschäftsführung oder Risiko Abteilung zu sprechen wurden bisher ignoriert.


Ich möchte auch eine schnelle Lösung anstreben.

Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 3 Jahren.
Dies wäre außergerichtlich sicherlich am schnellsten möglich, wird aber dann fehlschlagen, wenn die Gegenseite sich strikt weigert. Dann hilft nur eine gerichtliche Geltendmachung.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Gestern wurde mir versichert das ich telefonisch von einem Mitarbeiter der Geschäftsleitung oder des Risikomanagement kontaktiert werde.


Doch wieder passierte nichts.


Derzeit hat die Firma eine Aktion bei der man Bonuse erhalten kann, auch da gibt es technische Probleme mit der Gutschrift, wie mir der Support bestätigte.


Und da wollen die mir weiß machen das beim Handel alles glatt läuft.


Wenn ein Problem so lange totgeschwiegen wird.


Ich möchte jetzt schnellstens eine akzeptable Lösung.


Was können Sie für mich tun.

Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 3 Jahren.
Das Hinhalten ist hier ohne Weiteres üblich, wenn man weiß, dass ggf. ein Fehler vorhanden war. Dies ist auch in anderen Branchen so.

Ich kann Ihnen anbieten, azunächst im außergerichtlichen Bereich eine Lösung zu finden und dadurch etwas Gegendruck aufzubauen. Gleichzeitig würde ich bei Vorlage der Unterlagen die o.g. Punkte prüfen.

Sie können mir diese per Email übersenden.

Voraussetzung hierfür ist, dass Sie meine bisherigen Antworten bitte positiv bewerten. Die hier entstandenen Kosten werden entsprechend angerechnet.

Bis auf Weiteres verbleibe ich mit freundlichen Grüßen
Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

bitte bewerten Sie meine Antwort positiv (Frage beantwortet – informativ und hilfreich – toller Service) damit die von Ihnen ausgelobte Vergütung gem. den Nutzungsbedingungen freigegeben wird. Da Sie keine weiteren Nachfragen gestellt haben, gehe ich davon aus, dass ich Ihre Frage hilfreich beantwortet habe.

Sollten Sie noch Nachfragen haben oder weitere Informationen benötigen, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Viele Grüße

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz