So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26871
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Sehr Geehrte Damen und Herren, Ich Arbeite seit einen Monat

Kundenfrage

Sehr Geehrte Damen und Herren,
Ich Arbeite seit einen Monat als Affilate(Werbung auf Seiten machen und Erotic seiten vermitteln mit Provision.)

habe mich da als Privat Person angemeldet.

Ich habe bis jetzt Ca. 2100€ Erzielt.

Ich weiß nicht ob ich das jetzt jeden Monat erziele.

Muss ich davon Steuern Zahlen? oder es den Finanzamt Melden? Krieg ich ärger wenn nein , und
Teilt der Arbeitgeber den Finanzamt meine Einnahmen mit?!
Bekommt das Finanzamt meine Einnahmen automatisch mit meinen namen adresse mitgeteilt.?
Er Zahlt mir die 19% ja nicht aus

Ich denke mal mit 2100€ kann ich kein zwei personen haushalt führen.

Gibts da möglichkeiten mit den jobcenter?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen:

Wollen Sie diese Einnahmen dauerhafte erzielen?

Haben Sie darüberhinaus noch Einnahmen.

Was meine Sie mit den Möglichkeiten beim Jobcenter?


Mit freundlichen Grüßen


Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ich weiß nicht ob ich die Einnahmen dauerhaft erzielen werden.


 


Ja ich beziehe Hartz 4 Ich muss das noch melden.


 


Frage ist nur ob der Arbeit geber auch sofort meine daten den finanzamt mitteilt das es mich gibt.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Der Arbeitgeber wird die Zahlungen an Sie als Betriebsausgaben geltend machen.

Das bedeutet, wenn ein Betriebsprüfung beim Arbeitgeber erfolgt, wird eine automatische Mitteilung Ihrer EInnahmen an Ihr persönliches Finanzamt erfolgen.

Vorher meldet Sie der Arbeitgeber nicht.

Die Einnahmen müssen Sie dem FA melden im Rahmen Ihrer Steuererklärung.

Soweit Sie mit Ihren Gewinn den Steuerfreibetrag von 8004 EUR jährlich überschreiten müssen Sie Steuern zahlen.

Sie müssen in jedem Falle im Rahmen Ihrer Steuererklärung Meldung machen. Dies machen Sie damit indem Sie Ihre Einkünfte in Anlage S erklären.

Unterbleibt diese Meldung und erfährt das FA von Ihren Enkünften, so besteht die Gefahr, dass das FA ein Strafverfahren wegen Steuerhinterziehung gegen Sie einleiten wird.

Automatisch erfährt das FA von Ihnen nur dann wenn beim Arbeitgeber eine Betriebsprüfung erfolgt.

Der Arbeitgeber teilt ansonsten in keiner Weise dem FA Ihre Daten mit.

Die 19% muss Ihnen der Arbeitgeber dann zahlen wenn Sie sich beim FA melden und angeben dass Sie auf die Umsatzsteuererstattung nicht verzichten werden Ihre jährlichen Einkünfte über 17.500 EUR liegen.



Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

habe ich Ihre Fragen beantwortet?

Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung sehr freuen.


Ansonsten fragen Sie gerne nach!



Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt