So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Sehr geehrter Herr Tobias Rösemeier, 24. Oktober 2013BITTE

Kundenfrage

Sehr geehrter Herr Tobias Rösemeier, 24. Oktober 2013 BITTE NICHT VERÖFFENTLICHEN Vor einiger Zeit hatte ich schon einmal Ihre sehr gute Hilfe in Anspruch genommen. Damals ging es um meine geschriebenen Postings. Was ich jetzt anders herum erleben oder besser gesagt, ertragen muss, lässt sich eigentlich kaum in Worte fassen. Von dieser Firma, bei der ich im letzten Jahr Frühjahr und dann noch mal von Oktober bis Dezember gearbeitet habe, wird mir etwas Bösartiges angehangen. Eine vernichtende Lüge, die mich bis heute vor allem auch gesundheitlich, vor allem psychisch, und ich denke auch, das ich bereits rufgeschädigt bin und meine neue Arbeit verliere. In diesem Betrieb damals gab es eine eher versteckte Verliebtheit zwischen mir und einen Kollegen. Es war aber nie etwas zwischen uns, außer diesen Gefühlen, die man füreinander hatte. Ich kam ewig nicht von diesem Kollegen los, befasste mich später, nachweislich mit Seelenliebe, hatte dazu Telefonate, auch Anruf beim Fernsehsender Astro TV. Es gab dort noch eine Kollegin A….die etwas älter ist als ich, die diesen Kollegen auch mag und ich denke, dass sie es nicht haben konnte, dass ich mich evt. von meinem Mann hätte scheiden lassen. Sie und Kollege H, um dem es geht, sind schon lange Kollegen, das ganze Team wie eine Familie, ich fand während meiner Zeit dort nie hinein. Hatte auch das Gefühl von Anfeindungen mir. Die Postings, die für mich bestimmt sind, empfinde ich als angriffig, kann sie nicht alle hier einfügen, habe einen ganzen Ordner voll. Das Schlimmste: Eine Kollegin N. behauptet, ich hätte diesen Kollegen H., „irgendwelche Mittel, sprich Viagra in den Kaffee getan“. Sie hätte es gesehen!! Das erklärt dann seine Gefühle! Ich habe gar nichts gemacht. Das ist gelogen. In diversen Postings kommt dies ständig zum Ausdruck. Ich wurde dort sogar schon aufgefordert, „geh dich vergasen“ oder „bring dich um“….. Beim Anwalt saß ich schon, zeigte bestimmte Postings. Er meinte, wenn was von der Gegenseite kommt, reagieren wir. Mein Arzt sagte vor kurzem, schalte einen Anwalt ein. Bei der Polizei war ich auch schon. Wahrscheinlich rücken die erst aus, wenn ich die nächste bin, die von der Brücke gesprungen ist. Ich habe diesen Mann nichts in den Kaffee oder sonst wo rein getan. Das ist eine böse Lüge. Ein anderer Kollege behauptet, ich hätte wohl mal komisch geatmet. Ich bekam das selber mit, hat was mit Kurzatmigkeit zu tun, als ich meinen MP-3 Player aufhatte. Unglaublich, was mir da gedreht wird. Ich habe das Gefühl, dass mich diese Leute komplett fertig machen wollen. Das das mein neuen Betrieb erreicht hat. Wie erkennt eigentlich ein Staatsanwalt eine solche Lüge gegen einen Menschen, wenn Leute sagen, „sie hätten da gesehen“ und wenn dieser Mann sozusagen „Geil“ war. Einmal hielt er einen 50 Euro-Schein hoch, zeigte ihn einer Kollegin und wollte mit ihr „hinter die Kisten“…. Vielen Dank, XXXXX XXXXXürden Sie mir raten. Die betreffende Person, also diesen Mann H… vielleicht anschreiben und ganz kühl fragen? Vielen herzlichen Dank.. Bitte nicht veröffentlichen. Es folgen Postings auf Facebook, von denen ich der Meinung bin, dass sie von gewissen Personen án mich gerichtet sind: Es werden wohl auch „Zeugen“ und „Paragrafen“ angedeutet. Und diese Lüge, mit der Medizin oder sonst welchem Zeug. Eine gewisse Person weiß auch ständig welche anonymen Postings ich geschrieben hatte, sie kopiert sie und setzt sie absichtlich wieder an den Anfang um Reaktion zu erhoffen. Ärzte und Anwälte haben mir schon gesagt, ich solle von der Anwendung weg bleiben, weil es mich kaputt macht, aber deshalb ist diese Lüge gegen mich aktiv und ich habe die Vermutung, dass ich Rufgeschädigt bin

 

Hier sind einige Posting, die mich vermutlich mich treffen sollen...

 

"Dann gib dem die Medizin der sie zwar nicht braucht aber deine annehmen will."

"Alle verletzen, nur den einen sicher nie!" "alles was bleibt ist das Gefühl für ihn!" "MENSCHEN" "33" "Geh dich Vergasen" "Bo sind wir dumm das wir das alle nicht wußten. ツ" "verzeih niemanden der dir wehtut f**k was rede ich da bring dich um -" "sag schnell, kniest du vor der Tastatur?" "Wie fühlt es sich für dich an, wenn dein Arschloch sich eine Auszeit nimmt??" "Läuft alles wie geschmiert. ツ" "Ja, du hast es verdient!!! ♥ ♥ ♥ ツ" "ich würde dir vor die füße kotzen, mich umdrehn, gehn und hoffen dass du an der arschlochkrankheit zugrunde gehst."

 

Vielen Dank für die Bearbeitung und bitte KEINE VERÖFFENTLILCHUNG

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.

Tobias Rösemeier :

Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für Ihre Anfrage.

Tobias Rösemeier :

Soviel ich gelesen habe, haben Sie bereits die Polizei eingeschaltet. Das ist erst einmal richtig.

Tobias Rösemeier :

im Übrigen bliebe Ihnen nur noch zivilrechtliche Schritte einzuleiten, sprich Unterlassung zu fordern. Hierzu müssten Sie aber sicher sein, wer die Postings verfasst.

Tobias Rösemeier :

Ansonsten kann ich Ihnen nur anraten, sich von Facebook fernzuhalten und Ihren Account zu löschen.