So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21838
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten tag Mein Mann ist von Montag krank, er war beim Doctor

Kundenfrage

Guten tag

Mein Mann ist von Montag krank, er war beim Doctor er wird operiert am ende November, aber er hat schon jetzt Kundigung bekomen, der Arbeitgeber hat einfach Kundigung in Briefkassen geschmissen, ohne zu anrufen etwas zu sagen oder per Post zu schiken. Ich möchte wissen ist diese Kundigung rechtlich und was kann wir machen weile der Arbeitgeber gehts nicht am Telefon. Ich müss mich entschuldigung ich bin ´nur 2 Jahre hier in Deutschland also kann nicht so gut Deutsch schreiben und hoffe das Sie verstehen meine frage.

VIELEN DANK
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

zur abschließenden Bearbeitung Ihrer Anfrage benötige ich noch folgende Informationen:
Wie lang arbeitet Ihr Mann in dem Betrieb? Wie viele Beschäftigte hat der Betrieb? Wird die Kündigung begründet?



Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Mein Mann ist bei diese Firma jetzt 4 Monate, diese Arbeitgeber hat mit mein Mann nur 2 Arbeiter, und eine der arbeitet als selbstandig, der Arbeitgeber arbeitet mit viele anderen Firmen zussamen an eine Baustelle in Brusel in Belgium. Mein Mann hat jede Sonntag mit die anderen zwei gefahren und da geblieben bis Freitag abend, er hat auch uberstunden gearbeitet aber hat nicht bekommen, nur lohn in hoche 1232 E, jetzt von schwere arbeit ist sein rechte Schulter kaputt, er hat Schef jetzt am Wochenende mehrmals angerufen das er im mitteilt das muss zu Arzt gehen aber der Schef geht nicht am Tef, und jetzt am Mo. 21.10.2013 hat er einfach in Briefkassen Kundigung geschmissen ohne zu schiken per Post, in Kundigung steht das er hat mein Mann gekundigt wegen Unzufriedend stellende ausfürung seine Arbeit, Unzuverlässigkeit gegenüber dem Arbeitgeber (die beide haben gestritten wegen uberstunden), sowie unkollegiales Verhalten gegenüber den anderen Mitarbeiter....das ist nicht Wahr, es war alles gut bis mein Mann hat zu Arzt gegangen......DANKE VIELMALS

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Klarstellungen.

Der Grund meiner Nachfrage: Wenn der Betrieb, in dem Ihr Mann gearbeitet hat, mehr als 10 Mitarbeiter hätte, und wenn Ihr Mann in dem Betrieb mindestens 6 Monate gearbeitet hätte, dann hätte er sich auf das Kündigungsschutzgesetz berufen können.

Das ist hier aber leider nicht der Fall: Der Betrieb hat keine 10 Mitarbeiter, und Ihr Mann arbeitet dort auch erst 4 Monate.

Ein Arbeitgeber ist unter diesen Umständen berechtigt, das Arbeitsverhältnis zu kündigen. Hierzu braucht er auch keinen Kündigungsgrund, und eine solche Kündigung kann auch während einer Krankschreibung - wie hier - erfolgen.

Die Kündigung ist daher rechtens.

Der AG ist aber verpflichtet, Ihrem Mann sämtliche Überstunden auszuzahlen. Ihr Mann sollte dem AG daher eine Frist zur Auszahlung der Überstunden setzen und ankündigen, dass er nach Ablauf der Frist die Klage zum Arbeitsgericht führt. Der AG wird dann von dem Arbeitsgericht verurteilt werden, Ihrem Mann die Überstunden auszuzahlen.


Geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Sie bewerten, indem Sie einmal entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service" klicken.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Besteht noch Klärungsbedarf? Gerne können Sie nachfragen über "Antworten Sie dem Experten".

Soweit das nicht der Fall ist, darf ich um die Abgabe einer positiven Bewertung bitten.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Teilen Sie mir bitte mit, was Sie an der Abgabe einer positiven Bewertung hindert.

Sie haben eine umfassende Rechtsberatung in Anspruch genommen. Auf die Rechtslage habe ich keinen Einfluss - ich kann Ihnen diese nur darlegen und erläutern.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals höflichst, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.



Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz