So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16948
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo ich bin wegen betruges 3 mal zur einer geldstrafe

Kundenfrage

Hallo

ich bin wegen betruges 3 mal zur einer geldstrafe verurteilt worden nur habe ich wegen betruges eine verhandlung mit was muss ich rechnen mussich nun ins gefängnis
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected]

oder

Tel.: 0800(NNN) NNN-NNNN/span>

Montags bis Freitags von 09:00-18:00

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Was haben Sie diesmal gemacht?

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

ich habe auf falschen namen waren im internet bestellt. was ich eigentlich auch bezahlen wollte aber dann nicht konnte. Warenwert ca 350 euro

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ok, danke.

Und sind Sie an einer Schadenswiedergutmachtung bemüht?

Also haben Sie die Waren zurückgesandt oder zahlen das Geld in Raten ab?
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ich habe mich mit den gläubigern in verbindung gesetzt um das zu bezahlen in raten. aber habe noch keine reaktion bekommen.


 


muss ich jetzt ins gefängnis weil ich ja schon 3 wegen betrug zur einer geldstrafe veruhrteilt bin.


 


 

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Nein, Sie müssen nichts ins Gefängnis.

Sie sollten sich aber bemühen, den Schaden wieder gutzumachen.

Schicken Sie entweder die Ware zurück oder fangen an, das Geld in Raten zu zahlen.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ja das habe ich ja vor. Aber bis jetzt hat sich noch keiner zurück gemeldet. Und kann ja nicht einfach hin bezahlen. Muss ja wissen unter welcher kundennummer. Nur wie soll ich mich am mittwoch vor dem Richter verhalten. Ich habe seit dieser Bestellung auch nichts mehr gemacht. Was kann den auf mich zukommen wenn kein Gefängnis? ?? Habe nur angst weil sonst habe ich ne Geldstrafe bekommen und diesmal muss ich vor dem richter! Deswegen mache ich mir sorgen das ich ins Gefängnis muss.


 


Mfg

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ja, zahlen Sie die Raten trotzdem schonmal.

Bei der Warenlieferung muss ja eine Rechnung dabei gewesen sein.

Diesmal wird sicher eine Bewährungsstrafe kommen und beim nächsten Mal eine Haft.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ja aber wie soll ich mich vor dem richter verhalten


 


Morgen ist die verhandlung und ich habe echt panik das ich wohl doch in gefängnis muss

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Seien Sie ehrlich, einsichtig und entschuldigen sich.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Okay aber sie sind sich sicher das ich dafür nicht ins Gefängnis muss.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ich bin mir ganz sicher.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo


 


So habe die Verhandlung hinter mir. Habe 10 monate auf Bewährung bekommen mit einer 3 jährigen bewährungszeit. wobei der Staatsanwalt 6 monate für tat und schuld angemessen hielt.


Nun habe ich eine frage ich weiß nicht genau ob ich nicht noch was bestellt hatte in der zeit. Wenn das der fall sein sollte muss ich dann ins Gefängnis oder wird das dann oben drauf gerechnet. Weil es auch vor dem Urteil war und vor der bewährungszeit.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Oje, Bewährung ist ganz schön heftig.

Aber wenigstens keine Freiheitsstrafe.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Und wie sieht es mit meiner 2 ten frage aus

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Wenn jetzt noch was Altes kommt, dann kann sich die Bewährung erhöhen.

Wenn Sie nochmal was Neues machen, wird die Bewährung widerrufen.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo ich habe ne frage


 


der geschädigte hat mir nach der Verhandlung gesagt er hatte wegen dieser Sache 124,97 € Kosten dadurch, die er von mir erstattet haben wollte. wo ich auch erst die kosten erstatten wollte. aber mir dann im nach hinein eingefallen ist das ich kein Geld zu verschenken habe weil ich die gläubiger auch noch bezahlen muss. habe ich ihm aufgefordert mir Rechnungen über die Sachen zukommen zu lassen damit ich prüfen kann wie viel er ausgegeben hat bzw. ob es auch zu die Sachen gehört. dann würde er auch sofort sein Geld bekommen. nun droht er mit jetzt seit 9 tagen das wenn ich da nicht bezahle das er eine anzeigen gegen mich macht. und sich nicht mehr weiter meldet bei mir sondern sofort die anzeige einleitet. das sagt er mir aber jeden tag und macht Telefon Terror. und ohne Rechnungen woran ich sehen kann wofür die 124,97 sind, will ich ihm das Geld nicht geben. nun hat er mir gestern erzahlt das er heute ein Termin mit der zuständigen Richterin hat. und das dann alles per Gericht laufen lässt. nun nach dem Termin sagt er mir das die Richterin gesagt hat er sollte weiter bei mir anrufen um das zu klären. und nun sagt er macht jetzt definitiv ne anzeige und dann wird meine Bewährung widerrufen. Ich finde das alles komisch was soll ich machen wenn er das Geld ausgegeben hat für die taten die ich verursacht habe dann könnte er mir das doch auch belegen. aber anscheinend möchte er das nicht sondern will mich unter druck setzen das ich ihm das Geld so aushändige. wie soll ich mich verhalten???


 


Mfg

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.


Ist das eine Nachfrage oder ein neues Anliegen?
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

eine nachfrage


 


kein neues anliegen dies gehört noch mit zu der alten sachen

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.


Ok.

Was ist das denn für Geld was er da haben will?

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

ja für angeblich Auslagen die er hatte aber die er mit nicht niederlegen kann oder will

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Dann soll er das begründen.

Dann kann er das zivilrechtlich einklagen.

Aber mehr auch nicht.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

also wenn er jetzt eine anzeige gegen mich macht muss ich ja zur Polizei ne aussage machen. den werde ich das dann auch so aussagen das er die Sachen nicht niederlegen bzw will. kann dadurch wirklich meine Bewährung widerrufen werden???


 


weil das schlimme ist an der Sachen ich habe als Bewährungsauflage das ich die gläubiger den schaden ersetze also die von mir bestellte Ware. nur der mann hat auch die ganzen unterlagen dazu die er mir zukommen lassen sollte deswegen habe ich überhaupt meine Telefonnummer und Adresse gegeben. dies ist bis datum nicht passiert er sagte er mir das sein anwalt sich wegen der Übergabe sich mit mir in den nächsten tagen in Verbindung setzt was bis heute nicht passiert ist und die Verhandlung war am 30.10.2013. sondern es ist immer nur die rede von den 124,97. wie soll ich mich da verhalten ich brauche ja die Daten um das mit den Gläubigern zu klären. sodass ich mein Bewährungsauflagen erfüllen kann. soll ich mich diesbezüglich mit der zuständigen Richterin in Verbindung setzen oder was soll ich tun??


 


Mfg


 

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Warum sollte er deswegen eine Anzeige machen?

Was ist das denn für Geld? Wenn dies Auslagen sind, die er von Ihnen haben will, haben Sie sich keiner Straftat schuldig gemacht.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

ja er will ne anzeige machen weil ich ihm seine 124,97 nicht geben will die er angeblich als Auslagen hatte.


 


was ist mit den Daten damit ich mich mit den Gläubigern in Verbindung setzten kann wie komme ich daran er will mir die ja wohl nicht aushändigen.


er will immer nur seine 124,97. und von den Daten ist keine rede mehr.


 


also kann er gar keine anzeigen gegen mich machen oder sich mit der Richterin in Verbindung setzen.


 


Mfg

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Das ist kein Straftatbestand.

Machen Sie sich daher keine Sorgen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz