So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16768
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Hallo, Mir wird vorgeworfen: Diebstahl im besonders schwerem

Kundenfrage

Hallo,
Mir wird vorgeworfen: Diebstahl im besonders schwerem Fall (Kennzeichen) gemäß Paragraph 243 StGB.

Was für eine Strafe hab ich da zu erwarten?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Darf ich höflich fragen

Sind Sie vorbestraft ?


Wie genau haben Sie den Diebstahl begangen?

Wie hoch ist der Schaden ?













Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

bin nicht vorbestraft und hab die Straftat auch nicht begangen. Ich soll ein Kennzeichen vom Auto des neuen Freundes meiner Exfreundin gestohlen haben gestohlen haben. Das Auto stand auf dem Grundstück.

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender


Vielen Dank für Ihren Nachtrag.

Man muss Ihnen die Tat hier erst einmal nachweisen.

Ob 243 StGB überhaupt einschlägig ist sei dahingestellt.

Es war ja kein verschlossener Raum, sondern das Auto stand auf den Grundstück.

Das wird entweder mangels Tatverdacht, oder wegen Geringfügigkeit eingestellt oder aber Sie bekommen im Hächstfall eine Geldstrafe von weit unter 90 Tagessätzen


Damit sind Sie dann nicht vorbestraft


Ich hoffe , ich konnte Ihnen weiterhelfen


Bitte fragen Sie gerne nach


Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung

Danke
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender


Kann ich Ihnen noch weiterhelfen ?

Gerne



Wenn nicht bitte ich um
Positive Bewertung


Danke
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender


Kann ich Ihnen wirklich nicht weiterhelfen ?