So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6442
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Ich habe einen Erbvertrag geschlossen mit meinem damaligen

Kundenfrage

Ich habe einen Erbvertrag geschlossen mit meinem damaligen vermieter nun habe ich eine Frau gefunden der ehmalige vermieter und lebensgefährte macht mir nun das leben zur hölle .kann ich irgendwie aus diesem vertrag raus ? Ich hatte ihm damals auch ein wohnrecht in meinem haus eingeräumt
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 4 Jahren.

S. Grass :

Sehr geehrter Fragesteller,

S. Grass :

wurde das Wohnrecht schon notariell bestellt oder ist das Wohnrecht Teil des Erbvertrages, d.h. es tritt erst mit Ihrem Ableben ein ? Gibt es laut Erbvertrag eine Rücktrittsmöglichkeit?

JACUSTOMER-obw6al0b- :

Wohnrecht im Kaufvertrag unter der bestimmung das Miete gezahlt wird.Erbvertrag leider kein rücktritt

JACUSTOMER-obw6al0b- :

habe beim Gericht jetzt unter verfehlung zur aussetzung des Erbvertrages gebeten da der erbberechtigte nur böswillige absichten hat

JACUSTOMER-obw6al0b- :

z.b unterschlagung betrug

JACUSTOMER-obw6al0b- :

diebstahlu.s.w

S. Grass :

Danke für die Ergänzung.

S. Grass :

Bezgl. des Wohnrechts gibt es ggf. die Möglichkeit, dieses - sofern es eine Schenkung darstellt - wegen groben Undank zu widerrufen. Eine Schenkung wäre es allerdings nur, wenn das Wohnrecht unentgeltlich ist (liegt nicht vor) oder wenn die Miete, die vereinbart wurde, niedriger ist, als die ortsübliche.

S. Grass :

Zudem muss es sich um ein dingliches Wohnrecht (im Grundbuch eingetragen) handeln.

S. Grass :

Die Lösungsmöglichkeiten vom Erbvertrag sind schlecht, wenn man sich keinen Rücktritt im Vertrag vorbehalten hat. Grundsätzlich möglich wäre die gemeinsame Aufhebung, die bei Ihnen aber sicher ausscheidet.

JACUSTOMER-obw6al0b- :

ja das Wohnrecht ist im Grundbuch eingetragen er öffnet auch ständig unsere post

S. Grass :

Möglich wäre ggf. eine Anfechtung des Erbvertrages.

S. Grass :

Allerdings sind auch die Anfechtungsgründe begrenzt: der Verfasser muss sich im schwer wiegenden Irrtum befunden haben, zur Formulierung gezwungen worden sein, oder wenn er nicht wusste, dass es noch Pflichterben („Pflichtteilsberechtigte“) gibt.

JACUSTOMER-obw6al0b- :

dafür brauche ich ja wieder einen anwalt oder kann ich das selber beantragen

S. Grass :

Da Ihr Vermögen sicher die 5000 EUR Grenze überschreitet werden Sie - leider - einen Anwalt benötigen.

S. Grass :

Falls Sie sich nicht vom Erbvertrag lösen können bleibt Ihnen nur folgende Möglichkeit:

JACUSTOMER-obw6al0b- :

zählen da auch die häuser zu die noch nicht bezahlt sind

S. Grass :

Das Wohnrecht "beseitigen" s.o. und das Vermögen zu Lebzeiten "verteilen". Solange Sie leben entfaltet der Erbvertrag nämlich keine Bindungswirkung.

S. Grass :

Die Häuser zählen mit. Allerdings wird man dies so berechnen: Wert der Immobilie abzgl. der Schulden = Vermögenswert.

JACUSTOMER-obw6al0b- :

ok danke erstmal

S. Grass :

Gern geschehen. Bitte sind Sie noch so frendlich und nehmen Sie eine Bewertung der Antwort vor. Vielen Dank !