So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, Ich habe eine Frage zum Unterhalt

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
Ich habe eine Frage zum Unterhalt bei volljährigen kindern, ich bin 23 aber seit verlassen der schule mit 19 arbeitsunfähig (zwischenzeitlich schulische ausbildung begonnen, doch wegen unfähigkeit abbrechen müssen) in wie weit sind meine eltern verpflichtet unterhalt zu zahlen und wie lange?

Ich lebe allein und beziehe zusätzlich Hartz 4.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.

Tobias Rösemeier :

Sehr geehrter Fragesteller, Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt:

Tobias Rösemeier :

Als volljähriges Kind steht Ihnen dann Unterhalt der Eltern zu, wenn Sie sich in einer schulischen bzw. in einer Berufsausbildung befinden.

Tobias Rösemeier :

Wenn Sie dauerhaft arbeitsunfähig sind, dann erhalten Sie entsprechende Leistungen der Sozialträger. Hier fordert dann der Sozialträger aus übergeleiteten Recht von den Eltern einen monatlichen Beitrag ab, der aber dann an die Sozialbehörde geht und nicht direkt an Sie.

Tobias Rösemeier :

Wenn Sie also wieder gesundheitlich in der Lage sind, eine Ausbildung aufzunehmen, dann greift auch wieder der Unterhaltsanspruch gegenüber den Eltern. Dieser ist dann auch nicht zeitlich befristet.

Tobias Rösemeier :

Gerne habe ich weitergeholfen, bei weiteren Fragen stehe ich zur Verfügung.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Erneut posten: Ungenaue Antwort.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Sie haben leider keine Nachfragen gestellt, sondern "ungenaue Antwort" gepostet.

Es wäre hilfreich, wenn Sie einfach Ihre Nachfragen stellen, wenn etwas unklar geblieben ist oder weiterer Klärungsbedarf besteht.

Vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Wie gesagt ich beziehe hartz 4 und in diesem Fall ist es so, dass der Unterhalt auf meinen Regelsatz angerechnet wird und ich denn bekomme auf nachfragen beim zuständigen Amt sagen diese, sobald der Unterhalt nicht mehr gezahlt wird gehen sie (das Amt) in vorleistung, jedoch muss ich dafür sorgen das das Geld zurück kommt notfalls indem ich meine Eltern rechtlich dafür zur Verantwortung ziehe.

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre nunmehrige weitere Mitteilung.

Wenn das Amt in Vorleistung geht, dann geht der Unterhaltsansrpuch auf das Amt über. Dies bedeutet, dass das Amt dann verpflichtet wäre, den Unterhalt gegenüber den Eltern geltend zu machen und nicht Sie. Sie wären hierzu aufgrund des Anspruchsübergangs überhaupt nicht mehr berechtigt.

Wenn das Amt dann davon ausgehen wollte, dass eine Unterhaltspflicht der Eltern besteht, dann müsste es vor dem Familiengericht einen Unterhaltsantrag einreichen.

Wenn Sie also in absehbarer Zeit keine Ausbildung absolvieren, können Ihre Eltern die Unterhaltszahlung einstellen, da kein Unterhaltsanspruch Ihrerseits besteht.

Sollte das Amt dann den Unterhalt einfordern, sollten Ihre Eltern sich von einem Fachanwalt für Familienrecht vertreten lassen.

Können Sie Angaben zum Einkommen der Eltern machen und welchen Unterhalt Ihre Eltern derzeit an Sie zahlen? Haben Sie noch weitere Geschwister, wenn ja, wie alt sind diese?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz