So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16450
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe in Spanien ein Ferienhaus,

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe in Spanien ein Ferienhaus, dass über eine Agentur an Urlaubsgäste immer vermietet wird. Jetzt ist auf dem Nachbarsgrundstück eine Baustelle. Muß ich bzw. bin ich verpflichtet, den Mietern eine Mitteilung vor Anreise zu geben, sowie einen Nachlass anbieten? Können die Mieter nach dem Urlaub Geld zurück fordern? Bei dem Mietvertrag gilt Deutsches Recht. Mit freundlichen Grüßen XXX (Name von Moderation entfernt)

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Darf ich fragen:

Der Mietvertrag ist mit Ihnen und die Agentur vermittelt nur ? Richtig













Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.


Nein, die Agentur ist nur Vermittler!

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank XXXXX XXXXX Nachtrag


Es findet hier kein Reisevertragsrecht sondern reines Mietrecht Anwendung.


Eine Bsustelle kann einen Grund zur Mietminderung bieten, je nach Art und Umfang der Beeinträchtigung, ,muss aber nicht.

Es kommt hier sehr auf den Einzelfall an.




Allein maßgeblicher Gesichtspunkt ist, dass der vertragsgemäße Gebrauch der gemieteten Wohnung nicht möglich ist und der Mieter für die Miete keinen entsprechenden Gegenwert erhält.



Baulärm ist Gegenstand einer Unzahl von Gerichtsentscheidungen.



Alle sind einzelfallbedingt, so dass es maßgeblich auf die Umstände und die zeitlichen und örtlichen Gegebenheiten ankommt.


Pauschale Wertungen sind nicht möglich.



In den Gerichtsentscheidungen geht es meist nicht nur Baulärm, sondern auch um die mit der Bautätigkeit verbundene Staub- und Schmutzbelastung und sonstige Umstände.

Gelegentliche Beeinträchtigungen gehören zum allgemeinen Lebensrisiko.



Sie sind immer hinzunehmen.



Die Höhe der Minderung richtet sich danach, inwieweit die Wohnung noch gebrauchstauglich ist.



Zumutbarkeit, Ruhezeiten und Ausmaß sind ebenso entscheidend.


Sie sind hier bei einer sich im Rahmen haltenden Beeinträchtigung nicht verpflichtet, auf die Baustelle hinzuweisen, noch dazu, von sich aus einen Nachlass anzubieten, es wäre aber geschickt, dies zu tun, um sich Ärger z sparen.


Der Mieter kann aber ggf mindern






Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen


Gerne können Sie nachfragen



wenn ich helfen konnte bitte ich um positive Bewertung









Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender


bitte teilen Sie mir mit, was einer positiven Bewertung entgegensteht

Bestehen noch Fragen ?

gerne

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz