So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16947
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Zum § 53 Abs.1 Nr.1 b) und c) JustG NRW: Ich habe im Vorgespräch

Kundenfrage

Zum § 53 Abs.1 Nr.1 b) und c) JustG NRW: Ich habe im Vorgespräch meinem Nachbarn angeboten, einen Vergleich zu schließen. Das hat er abgelehnt und geantwortet, wenn ich etwas will, möge ich zum Gericht gehen. Muß ich bei dieser Sachlage dennoch Kosten bei der Schlichtungsstelle vorschießen, obwohl der Nachbar erkennbar den Streit will ?
Inzwischen hat das AG Siegburg (AktZ. 121 C 11/13) tatsächlich meine Klage abgewiesen mit der Begründung: es fehlt das Schlichtungsverfahren. Das ist für den Nachbarn ein Pyrrhus-Sieg ("noch einen solchen Sieg, und er hat sich zu Tode gesiegt"). Ich werde jetzt selbstverständlich erneut Klage (aber erst nach einem Schlichtungsversuch einschließlich Gutachter, kostet dann mindstens 3.000,- €).
Wie bekomme ich mein Recht billiger ?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


Nach § 11 AG NRW zu § 15 a EGZPO ist ein Schlichtungsverfahren zwingende Voraussetzung für eine Klage.

Fehlt es wird die Klage als unzulässig, also wegen eines Formmangels abgewiesen, darüber ob die Klage Erfolg in der Sache hat ist damit noch nichts gesagt.


Leider müssen Sie den Vorschuss von 50 Euro zahlen bekommen diesen aber je nach Ergebnis der Schlichtung wieder ersetzt


Den Gutachter auf gar keinen Fall selbst beauftragen

Wenn Sie nämlich klagen bestellt das Gericht einen eigenen Gutachter.

Ihr Gutachten zählt dann nur als Parteievortrag



Machen Sie also nur den Schlichtungsversuch mit 50 Euro und klagen Sie dann.

Die Gutachterbestellung überlassen Sie dem Gericht, denn sonst kann es Sie teuer kommen




Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung

vielen Dank
















Mit freundlichen Grüßen
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ?

Sehr gerne



wenn nicht bitte ich um positive Bewertung

vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Erneut posten: Unvollständige Antwort.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Was möchten Sie denn noch wissen ?

Anders als mit einer Klage geht es leider nicht.

Das Schlichtungsverfahren könnten Sie sich nur dann sparen, wenn Sie in ei em anderen Landgerichtsbezirk wohnen würden, ansonsten ist es zwingende Voraussetzung

Bitte fragen Sie konkret nach, Sie bekommen sofort eine Antwort