So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26034
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Meine Tochter hat bisher 200 EUR Unterhalt von ihrem Vater

Kundenfrage

Meine Tochter hat bisher 200 EUR Unterhalt von ihrem Vater erhalten. Seit September 2013 hat sie ihren Bachelor-Abschluss absolviert. Sie beginnt jetzt noch ein Masterstudium, Dauer 2 Jahre. Seit dem Bachelor-Abschluss hat ihr Vater die Unterhaltszahlung von 200 EUR eingestellt. Ich selbst unterstütze sie nach wie vor mit meinem regelmäßigen finanziellen Anteil von 250 EUR. Außer diesen regelmäßigen Zahlungen unterstütze ich sie auch außer der Reihe bei Bedarf. Jährlich beläuft sich diese zusätzliche Unterstützung auf ca. 500 EUR. Meine Tochter ist am 29.05.1987 geboren. Sie bewohnt eine Unterkunft im Studentenwohnheim in Hamburg, Hagenbeckstr. 50. Ich bin von ihrem Vater seit 2003 geschieden. Meine Frage ist jetzt: Gibt es Rechtsmittel diesen monatlichen Unterhalt von 200 EUR einzufordern?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie höflich fragen:

Hat denn der Vater seine Einstellung begründet (etwa erste Berufsausbildung abgeschlossen)?


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Der Vater hat die Einstellung der Zahlungen mit dem Bacheler-Abschluss begründet. Außerdem hat die Zahlungen vor zwei Jahren von 275 EUR auf 200EUR reduziert. Seiner Meinung nach dauert das Studium zu lange. Es muss noch erwähnt werden das sie nach dem 4. Semester das Studienfach gewechselt hat. Wegen sexuellen Übergriffen ihres damaligen Gymnasial-Lehrers hat sie 3 Monate vor dem Abitur das Gymnasium gewechselt und ist seit dem in therapeutischer Behandlung. Diese Gründe führten auch dazu, dass das erste Studienfach (Lehramt Gymnbasium) nach 4 Semestern gewechselt wurde.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

grundsätzlich hat das unterhaltsberechtigte Kind schon die Pflicht sein Studium zügig zu beenden. Dies ergibt sich aus dem gegenseitigen Rücksichtnahmegebot zwischen Eltern und Kind.

Wenn aber die Attacke auf dem Gymnasium dazu geführt hat, dass Ihre Tochter krankheitsbedingt wechseln musste, dann stellt dies keine Pflichtverletzung dar.

Was nun den Bachelor Abschluss anbelangt, so geht die Rechtsprechung davon aus dass Studiengänge, in denen ein Bachelor- und Master-Abschluss möglich ist, als einheitliche Ausbildungsgänge behandelt werden sollten, wenn das Kind mit dem Bachelor-Abschluss die Zugangsvoraussetzungen für den Master-Studiengang erfüllt (So Wendl/Scholz 8. Aufl § 2 Rn 82; OLG Celle BeckRS 2010, 9674 = FamRZ 2010, 1456; s auch OLG Brandenburg FamRZ 2011, 1067).

Das bedeutet:

Die einheitliche Ausbildung Ihrer Tochter ist erst mit dem Ende des Master-Studienganges zu ende so dass eine Unterhaltspflicht weiterhin besteht.

Wenn der Vater auf die Aufforderungen Ihrer Tochter nicht reagiert, so muss die Tochter den Vater auf Unterhalt vor dem Familiengericht verklagen.

Soweit Ihre Tochter kein Einkommen und Vermögen hat wird sie für diese Klage Verfahrenskostenhilfe erhalten.

Das bedeutet, Gerichtskosten und Anwaltskosten werden von der Landesjustizkasse übernommen.

Ihre Tochter sollte sich nochmals schrftlich an den Vater wenden, auf die einschlägige Rechtsprechung zum Master-Studiengang hinweisen, eine Zahlungsfrist von 14 Tagen setzen und nach Ablauf dieser Frist klagen.



Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

habe ich Ihre Fragen beantwortet?

Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung sehr freuen.


Ansonsten fragen Sie gerne nach!



Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz