So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Olaf Götz.
Olaf Götz
Olaf Götz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2920
Erfahrung:  Fachanwalt für Sozialrecht
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Olaf Götz ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, bitte teilen Sie mir mit, wie

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren, bitte teilen Sie mir mit, wie für eine Alleinstehende Frau mit 2 Kindern (7/ 18- Berufsvorbereitende- Bildungsmassnahme), dass Alg 2 berechnet wird? Denn man Zahlt mir jeden Monat im schnitt ca. 675,50,- Euro davon muß ich 495,23 Euro Miete zahlen! Ich bekomme Kinder- und Unterhaltsgeld in höhe von 626,- Euro! soviel ich weiss, laut einer Tabelle stehen mir 1446,- Euro zu und somit wären das ja so ca. 144,50 Euro zu wenig! Jetzt möchte ich gern wissen wieviel mir zu steht und wie ich zu meinem Recht komme ?

Mit freundlichen Grüßen

Ina Dovgas
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected]

oder

Tel.: 0800(NNN) NNN-NNNN/span>

Montags bis Freitags von 09:00-18:00

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,

 

Ihren ALG II Anspruch in genauer Höhe kann man keiner Tabelle entnehmen. Die Höhe hängt auch von Ihren Kosten der Unterkunft einschließlich der Nebenkosten ab und ist nicht so einfach zu berechnen. Eine Kontrolle kann nur anhand aller eingereichten Unterlagen und dem Berechnungsbogen des Jobcenters vorgenommen werden.

 

Wenn hier ein Fehler erkannt wird, kann ggf. im gerichtlichen Eilverfahren vorgegangen werden, jedenfalls für zukünftige Ansprüche. Dies beinhaltet aber ein zusätzliches Kostenrisiko.

 

Im Interesse einer möglichst schnellen und umfassenden Lösung für Sie, sollten Sie gegen den letzten ALG II Bescheid fristwahrend Widerspruch einlegen (bei Ihnen wohl schon geschehen). Mit dem Schreiben und dem ALG II Bescheid gehen Sie zum örtlichen Amtsgericht und beantragen einen sog. Beratungshilfeschein (ausser in Hamburg und Bremen, da ist das anders organisiert). Mit dem Beratungshilfeschein können Sie sich von einem Kollegen der Wahl gegen eine geringe Eigenbeteiligung von 15 Euro beraten und vor allem vertreten lassen.

 

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, geben Sie bitte eine positive oder neutrale Bewertung ab, denn nur dann erfolgt die Vergütung für die anwaltliche Beratung.


Mit freundlichen Grüßen