So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.

RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 24928
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrter Anwalt, ich habe totalen Mist gebaut und weiß

Kundenfrage

Sehr geehrter Anwalt, ich habe totalen Mist gebaut und weiß nicht wie ich da wieder raus kommen soll...
Ich habe für meine Kinder und mich nicht,s zu essen gehabt, und habe mich als Kreditgeber ausgegeben, und gesagt ich würde Geld verleihen, und würde dann eine Gebühr von 150 euro verlangen. Obwohl ich gar nix verleihen kann, nun hab ich das Geld von 5 Personen bekommen... und die wollen es natürlich zurück. einem habe ich es zurück Überwiesen. Die Bank hat es mit bekommen und will mich nun anzeigen, und hat mir das Konto gekündigt. was kann mir passieren.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen: Wie hoch waren denn die Kredite?

Haben Sie bereits Vorstrafen?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ich habe 2002 bewährung bekommen, mein ex hatte mich in eine betrugsache reingewickelt.....


 


Ich sollte mal 3000 verleihen dann wieder 50.000.
Geld bekommen habe ich 3 mal 150, und 2 mal 200 euro....


 

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In diesem Falle ist der Schaden gering. (150 - 200 EUR je Fall)

Da die Bewährung bereits mehr als 10 Jahre zurückliegt wird die Vorstrafe nicht mehr relevant sein.

Sie werden sollten Sie die Geschädigten überhaupt anzeigen eine Geldstrafe erhalten. Für jeden Fall würde ich die Geldstrafe auf 20-30 Tagessätze schätzen. Daraus wird eine Gesamtstrafe gebildet die zwischen der Summe der Einzelstrafen 150 Tagesätze und der höchsten Einzelstrafe (30 Tagessätzen liegt.

Sie müssen voraussichtlich mit einer Geldstrafe von 70-90 Tagessätzen rechnen.

Mehr wird Ihnen sollten die 5 Personen Anzeige erstatten sicher nicht passieren.



Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt



Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Also die betroffenen wollen mich nicht Anzeigen. Ich habe einem das Geld wieder gegeben...


Aber die Bank will mich anzeigen hier lesen Sie mal die Email...


 


 


1. email


 


Sehr geehrte Frau Guhr,


 


wir haben Ihrem Wunsch entsprochen und den Betrag von 150,00 Euro an Herrn Krüger zurück überwiesen. Ich habe mich mit Herrn Krüger in Verbindung gesetzt und ihm die Rücküberweisung durch Sie avisiert. Die Angelegenheit betrachtet er dann als erledigt und er will auf eine Strafanzeige gegen Sie verzichten. Aufgrund der Sachlage kommen wir als Sparkasse um eine solche jedoch nicht umhin. Eine finanzielle Notlage rechtfertigt nicht ihre strafrechtlichen Handlungen. Es ist aber als positiv zu bewerten, dass Sie auf eine Einigung mit den Betroffenen hinwirken wollen und für Ihre Handlungen Reue zeigen. Dies wird sich m. E. auch bei der Bewertung der Sachlage durch die Polizeibehörde positiv auswirken. Es ist aber Angelegenheit der Polizei, wie diese in der Angelegenheit weiter verfährt und entscheidet.


 


Die Sparkasse Haslach-Zell ist aufgrund dieses Ereignisses gesetzlich angehalten, das Konto und die Geschäftsbeziehung mit Ihnen zu kündigen. Hierzu ergeht Ihnen in Kürze ein separates Schreiben.


 


Mit freundlichen Grüßen


 


Karl-Josef Schwarz


stv. Geldwäschebeauftragter


BW Geldwäsche- u.


Betrugsprävention


 


 


2. email.


 


Hallo Frau Guhr,


 


ich kann es aus meiner Sicht nicht bestimmen, aber ich denke Sie brauchen sich keine allzu großen Sorgen machen. Ich werde die Anzeige persönlich auf der Polizeidienststelle abgeben und mit den Beamten sprechen. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass nach einer Aufklärung durch die Polizei und einer eindringlichen Ermahnung Sie mit einem „blauen Auge“ aus der Situation herauskommen.


 


Wenn Sie mir ihre neue Bankverbindung bzw. die Ihres Ehemannes nennen, überweise ich Ihnen umgehend das vorhandene Guthaben auf Ihrem Girokonto.


 


Mit freundlichen Grüßen


 


Karl-Josef Schwarz


 


stv. Beauftragter für Geldwäsche-


u. Betrugsprävention


 


Tel.: 07835-78050


Fax: 07835-78061


E-Mail: [email protected]

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wenn die Bank Sie anzeigt, dann wird die Polizei natürlich die 5 Taten verfolgen. Sie wird dann mit den Geschädigten sprechen. Sollten diese weiterhin keine Strafanzeige erstatten wollen, so haben Sie gute Chancen dass das Verfahren gegen Sie eingestellt werden wird.



Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Und wenn die Anzeige erstatten??

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wenn die Geschädigten Anzeige erstatten, dann verbleibt es bei dem von mir Gesagtem (Strafbefehl, Geldstrafe 60-90 Tagessätze).




Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Also denken Sie nicht das ich ins Gefängnis muss.


 


Was ist zb wenn nur der Bänker mich anzeigt?? Und die anderen sagen wir wollen nur das Geld wieder mehr nicht.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Nein das denke ich nicht.

Wenn der Banker Sie anzeigt, die Geschädigten aber nicht, dann wird das Verfahren gegen Sie eingestellt werden.



Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Okay, was raten Sie mir . Ich habe nun noch das Problem das zwei es nicht wissen. Sollte ich denen reinen Wein einschenken??

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Unbedingt sollten Sie die beiden anderen von der Wahrheit in Kenntnis setzen.

Biten Sie eine Rückzahlung der 150 EUR notfalls in Raten an.

Denn wenn die beiden erstmals von der Polizei von der Tat erfahren dann ist die Versuchung natürlich größer Strafanzeige gegen Sie zu erstatten.



Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

OKay dann werde ich das so machen. Ich werde die Wahrheit sagen, und hoffen das ich Glück habe...

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Ok, machen Sie das so.

Wenn Sie den Geschädigten die Wahrheit sagen, dann sind Ihre Chancen in jedem Falle besser.




Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

kommt die polizei deshalb eigentlich persönlich vorbei?

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Nein, Sie werden vorgeladen.




Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

habe ich Ihre Fragen beantwortet?

Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung sehr freuen.


Ansonsten fragen Sie gerne nach!



Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sollte ich mir einen Anwalt nehmen? Vieleicht kommt es zu einem Betrugsverfahren?

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ich würde folgendes an Ihrer Stelle machen.

Warten Sie ab ob sich die Polizei an Sie wendet.

Wenn Sie zur Beschuldigtenvernehmung geladen werden, dann nehmen Sie sich einen Anwalt.



Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

habe ich Ihre Fragen beantwortet?

Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung sehr freuen.


Ansonsten fragen Sie gerne nach.



Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    10849
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8339
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7152
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1136
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von Anja Merkel

    Anja Merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    956
    Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    5516
    Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz