So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10414
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Unsere Tochter hat sich vom Vater ihres Kindes (3 Jahre) vor

Kundenfrage

Unsere Tochter hat sich vom Vater ihres Kindes (3 Jahre) vor 2 Jahren getrennt, alle Versuche ihrerseits, die Verbindung aufrecht zu erhalten (Ehesprechstunde etc.) liefen fehl. Sie ist von der Ostsee wieder hier nach Thüringen gezogen, hat eine gute Arbeit, eine schöne Wohnung und unserer Enkelin geht es gut, geht in den Kindergarten etc. Der Kindesvater hat sich von Nov. 2011 bis April 2012 nicht sehen lassen, nur angerufen. 2012 war er 3 x in Thüringen und hat seine Tochter besucht. Im Jahre 2013 war er bis jetzt 3 x hier, bei jedem Besuch hat er das Kind so beeeinflußt,dass sie hinterher wahnsinnige Verlustängste gegenüber ihrer Mama hatte,nicht mehr allein ins Bett wollte, nur geweint hat. Unsere Tochter war beim Jugendamt, hat viele Gespräche mit erfahrenen Leutendiesbezüglich geführt, auch mit dem kindesvater, der aber das alles als lächerlich hinstellt. das wäre alles normal, so seine Äußerungen. Jetzt will er mittels einer einstweiligen Verfügung einklagen, dass er zum Geburtstag nachmittag mit in die Wohnung unserer Tochter kommen will, obwohl er vorige Woche einverstanden war, dass er erst am nächsten Tagkommt und gemeinsam mit unserer Tochter und unserer Enkelin den Besuch abhalten kann, denn das Jugendamt hat angeordnet, dass unsere Tochter mitgehen muss, damit das Kind nicht wieder aus der Bahn geworfen wird. Das lehnt er strikt ab. Wie soll sich unsere Tochter verhalten, wenn die einstweilige Verfügung ins Haus flattert, ist es besser einen Anwalt zu nehmen. Sie wollte einvernehmlich die Besuche organisieren, aber leider ist das wohl fehl geschlagen.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

um Missverständnisse auszuschließen, muss ich zunächst nachfragen: Sehen denn die bestehenden Umgangsvereinbarungen eine bestimmte Regelung für den Geburtstag des Kindes vor?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt