So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10294
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Mein Schwiegersohn wurde 2012 wegen dealen von Hasch zu einer

Kundenfrage

Mein Schwiegersohn wurde 2012 wegen dealen von Hasch zu einer Haftstrafe von 5 Monaten verurteilt.Hat sie auch abgesessen.Jetzt wurde er zu einer Haftstrafe von 14 Monaten verurteilt,da er mit Crystal 2011 auch gedealt hat.Meiner Meinung nach zu Recht
aber meine Tochter und er hatten Drogenprobleme bis 2012 und mein Mann und ich haben die beiden mit mühevoller Arbeit wieder aufgebaut. Arbeit besorgt , Wohnung umgebaut etc.
Seit Mai 12 sind beide Drogenfrei haben im diesem Jahr geheiratet und im März 13 kam unser
Sonnenschein Lukas auf die Welt.Mein Schwiegersohn geht regelmäßig in die Arbeit und
vergöttert seinen Sohn.Meine Frage,wenn jemand sich um 190 Grad geändert hat,kann man das nicht anders regeln mit der Haftstrafe?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Kann ich Ihnen dazu eine konkrete Frage beantworten ?

gerne













Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Möchte mein Geld zurück 75€ ,da ich keine Antwort erhalten habe


 


Gruß [email protected]

Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 3 Jahren.
Die Kollegin war gerade im Begriff Ihnen eine Antwort zu geben, wollte jedoch zuvor erfragen welche konkrete rechtliche Frage sie haben.

Nun haben SIe die Kollegin aber von einer Beantwortung ausgeschlossen ( opt out), sodass Sie Ihnen nicht mehr antworten kann.

Wünschen Sie dennoch eine beantwortung Ihrer Frage "wenn jemand sich um 190 Grad geändert hat,kann man das nicht anders regeln mit der Haftstrafe"

Wenn ja, müssten Sie oder möchten Sie vorrangig Ihr Geld zurück ?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz