So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, als Vermieter habe ich in

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

als Vermieter habe ich in den letzten Jahren ein falsche Abrechnung erstellt.
Bei der Vorauszahlung habe ich 3000 € im Jahr berücksichtigt, obwohl der Mieter nur 1800 € gezahlt hat.

Auf welcher Grundlage kann ich die nachträgliche Forderung realisieren ?

Über eine Einschätzung würde ich mich sehr freuen.

Beste Grüße
TV
Antoniu
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.

Tobias Rösemeier :

Sehr geehrter Fragesteller, Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt:

Tobias Rösemeier :

Nach einem Urteil des BGH ist eine nachträgliche Abänderung der Nebenkostenabrechnung noch möglich.

Tobias Rösemeier :

Sie können sich hier auf folgendes Urteil berufen.

Tobias Rösemeier :

BGH Urteil VIII ZR 296/09

Tobias Rösemeier :

Allerdings ist die Abänderungsmöglichkeit nach dem BGH Urteil begrenzt.

Tobias Rösemeier :

Der Vermieter ist verpflichtet, binnen 1 Jahres nach dem Abrechnungszeitraum die Nebenkostenabrechnung zu erstellen.

Tobias Rösemeier :

Innerhalb dieser Frist soll der Vermieter dann auch die Möglichkeit der Korrektur haben.

Tobias Rösemeier :

Es wird also rechtlich nicht durchsetzbar sein, für mehrere Jahre die Betriebskostenabrechnung zu korrigieren. Für einen Abrechnungszeitraum ist es aber rechtlich durchsetzbar.

Tobias Rösemeier :

gerne habe ich weitergeholfen, bei weiteren Fragen stehe ich natürlich zur Verfügung

Tobias Rösemeier :

Haben Sie noch Fragen?

Tobias Rösemeier :

Besteht weiterer Klärungsbedarf ?

Tobias Rösemeier :

Gerne helfe ich weiter.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz