So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10159
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren, Wenn man vom Sozialamt ein Dahrlehnen (Laufzeit von Aug. 2004 bis Aug. 2013) bekam, welches aufgrund einer Zahlungsunfähigkeit von meiner Seite aus, gestundet wurde (Stundung von Aug. 2004 bis Nov. 2004) und kurze Zeit später die Möglichkeit erhielt es etwas früher bezahlen und damit beenden zu können (Laufzeit-Dahrlehnen im Jan. 2013 beendet), dass Amt jetzt aber nach ca. 8 Jahren eine Mahnung nach der anderen zuschickt, wo ich Stundungsgebühren, für Aufwand und Co., zurückzahlen soll und ich aber aus meinen Unterlagen und Kontoauszügen sehen konnte, dass mittlerweile eher eine Überzahlung stattfand ( diese auch Aufgelistet mit allen Zahlungen und Mahnungen an das Amt zuschickte ), haben die nicht darauf reagiert und mir wieder eine Rechnung bzw. Mahnung mit Vollstreckungsbescheid, ohne mir vorher ( was ich auch schon angefordert habe ) eine konkrete Liste mit allen Ihnen vorliegenden Zahlungen von mir zu schicken. Ich weiß echt nicht mehr, was ich machen soll und verliere auch allmälich den Überblick. Könnten Sie mir evtl. sagen, an wen ich mich wenden kann, der mir auch schnell und am besten sofort helfen kann. ? Mit freundlichen Grüßen XXX und Dankeschön im Vorraus

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected]

oder

Tel.: 0800(NNN) NNN-NNNN/span>

Montags bis Freitags von 09:00-18:00

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Haben Sie nachweisbar die Forderung schon überzahlt?

Sind dabei auch die Zinsen und Mahngebühren abgedeckt?

Was meint das Amt denn, was noch offen sei?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz