So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Anja Merkel.
Anja Merkel
Anja Merkel, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2273
Erfahrung:  Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
35164805
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Anja Merkel ist jetzt online.

Bewirtschafte als Landwirt ein 45 ha Feld,in dem sich eine

Kundenfrage

Bewirtschafte als Landwirt ein 45 ha Feld,in dem sich eine Parzelle befindet, die mir mit Wirkung zum 31.12.2013 gekündigt wurde. Der Eigentümer weigert sich jetzt die Parzelle zu markieren. Ich habe keine genaue kenntnis der Lage der Parzelle. Auf dem Pachtvertrag war lediglich die Gemarkung ,die Flur und die Grösse festgehalten ,nicht jedoch die Flurstücksnummer.Kann ich das 45ha Feld jetzt trotzdem insgesamt weiterbewirtschaften?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Anja Merkel hat geantwortet vor 4 Jahren.

Anja Merkel :

Sehr geehrter Ratsuchender,

Anja Merkel :

ich beantworte Ihre Frage aufgrund der Angaben folgendrmaßen:

Anja Merkel :

Um die Fläche im gesamten weiter bewirtschaften zu können, benötigen Sie die Zustimmung des Eigentümers der Parzelle. Insofern könnten Sie einen separaten pachtvertrag mit dem Eigentümer abschließen und die Fläche im gesamten bewirtschaften.

Anja Merkel :

Eine Bewirtschaftung der Parzelle des Eigentümers ohne seine Zustimmung wäre rechtswidrig.

Anja Merkel :

Es sollte daher bis Ende 2013 geklärt werden, wo sich Parzelle genau befindet. Auskunft zu Gemarkungen (falls nicht mehr alle vorhanden sein sollten) liefert das Katasteramt. Ist dort die Parzelle als Flurstück eingetragen, so sagt Ihnen die Bezeichnung eindeutig begrenzte Teile der Erdoberfläche, die durch das amtliche Vermessungswesen geometrisch festgelegt und bezeichnet sind.

Anja Merkel :

Insofern wäre klar, wo sich die Parzelle befindet, d.h. die parzelle verläuft geomatrisch innerhalb der Gemarkung. Flurstücksnummern sind eine weitere Unterteilung der Flurstücke, die beispielsweise unterschiedliche Nutzungsarten des Flurgrundstückes beschreibt.

Anja Merkel :

Sind keine Grenzmarkierungen, z.B. Steine mehr vorhanden, so sieht das Gesetz gem. § 919 BGB bei Neumarkierung eine Kostenteilung zwischen den Eigentümern der benachtbarten Grunstücke vorgesehen. Der Eigentümer des Feldes kann vom Parzelleeigentümer nach § 919 Abs.1 BGB verlangen, dass dieser an der Errichtung einer Gemarkung mitwirkt.

Anja Merkel :

http://dejure.org/gesetze/BGB/919.html

Anja Merkel :

Insofern wäre Ihr Ansprechpartner der Eigentümer des Feldes der richtige Ansprechpartner, um den parzelleneigentümer zu einer Gemarkung zu verpflichten.

Anja Merkel :

Haben Sie noch Verständnisfragen?