So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6448
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Kurz zur Situation:Im Grundbuch ist eine Sicherungshypothek

Kundenfrage

Kurz zur Situation:
Im Grundbuch ist eine Sicherungshypothek eines Gläubigers eingetragen.
Die Schuld ist mittlerweile getilgt, die Löschungsbewilligung liegt dem Gläubiger vor. Dies ist mittlerweile 6 Wochen her und der Gläubiger macht keine Anstalten die Löschungsbewilligung zu unterzeichnen obwohl vertraglich vereinbart. Wie kann ich der Unterzeichnung Nachdruck verleihen? Gibt es da Fristen?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 4 Jahren.

S. Grass :

Sehr geehrter Fragesteller,

S. Grass :

ist die Forderung bezahlt, muss der Gläubiger die Löschungsbewilligung erteilen. Eine gesetzliche Frist hierfür gibt es nicht, aber eine Frist von 2 - max. 4 Wochen ist ausreichend und angemessen.

S. Grass :

Sie sollten, nachdem der Gläubiger bisher keine Anstalten gemacht hat, nun entweder Ihrer Forderung Nachdruck verlehen, indem Sie einen Rechtsanwalt

S. Grass :

einschalten. Zuvor könnte auch der Gläubiger nochmals aufgefordert werden und angedroht werden, einen Rechtsanswalt einzuschalten, wobei die Kosten dann zulasten des Gläubigers gehen.

S. Grass :

Allerletzte Möglichkeit, wenn dies alles keine Reaktion bringt, wäre die Klageerhebung.