So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26744
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Kind ist kerngesund muss in die Kita aber Mutter geht zum Arzt

Kundenfrage

Kind ist kerngesund muss in die Kita aber Mutter geht zum Arzt und lässt Kind krankschreiben. Das geht doch nicht
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie höflich fragen:

Geht es darum, dass die Kindsmutter den Umgang verweigert?

mit freundlichen Grüßen


Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

ja so kommt es einen vor und sie ist auch der.meinung


abends mit.dem kind noch draussen rum zulaufen was kann man tun?

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wenn das Kind draußen rumläuft, dann kann es so krank nicht sein.

Was fehlt denn nach dem Inhalt des ärztlichen Attests?

Haben Sie das Jugendamt schon kontaktiert?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

ne ist es auch nicht.ja letzte woche war es krankgeschrieben weil das kind flohbisse hatte und was es diesmal hat weiss man nicht.ja ich weiss nicht ob man deswegen beim jugendamt anrufen kann

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Also wenn ein Kind Flohbisse hat, dann ist dies in keiner Weise ein Grund den überaus wichtigen regelmäßigen Umgangskontakt zu unterbrechen.

In diesem Falle spielt die Krankschreibung nicht die geringste Rolle.

So wie sich mit die Sache darstellt, versucht sich die Mutter hier um den regelmäßigen Umgang zu drücken. Das ist das wahre Problem und aus diesem Grunde sollten Sie sich unverzüglich mit dem Jugendamt in Verbindung setzen.

Das Jugendamt wird sich dann an die Kindsmutter wenden und auf diese einwirken, dass der Umgangskontakt regelmäßig und ohne Ausreden stattfindet.

Sollte sich die Kindsmutter den Weisungen des Jugendamts nicht beugen, so können Sie sich an das Familiengericht wenden und einen Umgangspfleger bestellen lassen. Dieser wird dann dafür sorgen dass das Kind pünktlich und regelmäßig den Umgang mit Ihnen wahrnimmt.



Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

okay vielen lieben dank.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Bitte sehr gern geschehen!

Über eine positive Bewertung würde ich mich sehr freuen!
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch weitere Fragen?

Wenn nein, so möchte ich Sie höflich bitten, mich positiv zu bewerten und dadurch meine Arbeit zu honorieren


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt