So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

mein sohn hat gestern einen gerichtlichen mahnbescheid bekommen

Kundenfrage

mein sohn hat gestern einen gerichtlichen mahnbescheid bekommen mit einer forderung von 400,01 euro von einer internetbestellung bei esprit .das problem ist er befindet sich seit längerer zeit beruflich im Ausland die bestellung wurde von seiner freundin gemacht. Ist es sinnvoll gegen den mahnbescheid
trotz berechtigter forderung widerspuch einzulegen damit keine negativmerkmale in der Schufa auftauchen.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.

Tobias Rösemeier :

Sehr geehrter Fragesteller, Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt:

Tobias Rösemeier :

Es macht keinen Sinn Widerspruch einzulegen, wenn Sie vorliegend die Zahlung veranlassen werden.

Tobias Rösemeier :

Ein Widerspruch führt auch nur zu Kostenweiterungen, die vermeidbar sind.

Tobias Rösemeier :

Es ist auch nicht zwingend davon auszugehen, dass ein Schufa-Eintrag vorliegt.

Tobias Rösemeier :

Nicht jeder Gläubiger veranlasst einen Eintrag.

Tobias Rösemeier :

Bitte fragen Sie nach, wenn Sie weitere Informationen benötigen. Gern helfe ich weiter.