So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3653
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe bei Ebay Kleinanzeigen ein Telefon für

Kundenfrage

Guten Tag,
ich habe bei Ebay Kleinanzeigen ein Telefon für 450 Euro verkauft. Der Käufer sicherte mir zu das Geld sofort zu überweisen, er schickte mir von seiner Bank den Zahlbeleg zu, per Mail. Ich schickte daraufhin das Paket los. Leider habe ich nie Geld erhalten, das Telefon weg! Und Kohle gab es auch keine! Ich habe alles schriftlich! Auch das "eingeständnis" das er einen Tag später die Überweisung storniert hat (war ein Wochenende). Montag schwor er mir das die Überweisung raus sei, dabei hatte er sie Samstag schon storniert, mir aber keinen Ton gesagt. Das ist doch schon absichtlich, oder? Wie krieg ich diesesn Kerl am besten dran? Strafrechtlich und Zivilrechtlich, denn mir ist ja ein nicht unerheblicher Schadfen enstanden.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 4 Jahren.


Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Vielen Dank für Ihre Frage, zu der ich gerne Auskunft gebe wie folgt.

Ich gehe davon aus, dass Ihnen die vollständigen Adressdaten des Käufers bekannt sind.

Sie können den Kaufpreis zivilrechtlich einfordern. Sie haben geliefert aber den vereinbarten Kaufpreis nicht erhalten. Sie sollten den Käufer mit einer letzten Frist (vielleicht eine Woche) zur Zahlung anmahnen. In der Mahnung kündigen Sie dem Käufer zudem an, ihn wegen Betruges anzuzeigen, wenn er nicht zahlt.

Sollte er nicht zahlen, können Sie einen Anwalt beauftragen. Die Anwaltskosten hat der Käufer als Verzugsschaden zu tragen, da er durch Ihre Mahnung in Verzug gesetzt worden ist.

Parallel hierzu können Sie selbst eine Strafanzeige bei der Polizei oder der Staatsanwaltschaft machen. Das Verhalten des Käufers deutet in der Tat auf Betrug hin. Er hat Ihnen den Bankbeleg vorgelegt, obwohl er die Absicht hatte, die Überweisung zu stornieren.