So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3343
Erfahrung:  Rechtsanwalt in Berlin
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

Das jugendamt will mir meine kinder nicht wieder geben,nach

Kundenfrage

Das jugendamt will mir meine kinder nicht wieder geben,nach nen krankenhaus aufenthalt währen die kinder zurück gekommen bis zum dem tag als die kinder zurück kommen sollten hat das jugendamt mir gesagt ich sol mit mein ex partner auskommenansonsten wird sue mir das sorgerecht entziehen,nach weiteren grsprächen mit jugendamt gings um mutter kind heim,anlage für alleinerziehende hatt sie zugestimmt aber nix unternommen,bei weiterem gespräch sagte ich zum jugendamt das ich in dem ort hinziehen will wo meine kleinen kinder wohnen und meime kleine zu mir hole und nsch und nach mein zweites hole damit war jugendamt einverstanden nach monate suche wollte jugendamt nicht mehr das ich die kinder haben darf mit der begründungich soll was für mich tun.von anderen höre ich das jugendamt sagt ich bin nicht fähig kinder gros zu ziehen ich muss dazu sagen ich ziehe meine kinder 9jahre lang alleine groß das nächste problem ich bin schwanger laut bekannten der mir erzählte das jugendamt sagte wen ich je wieder schwanger werden würde das kind zur adoption frei gegeben wird ich würde gern wissen welche rechte ich habe und ob das alles jugendamt darf und die kennen mich nicht mal
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

Sie haben auf jeden Fall das Recht, Ihre Kinder weiter aufzuziehen. Das Jugendamt kann Ihnen nur dann das Sorgerecht entziehen, wenn es einen Grund dafür hat. Diesen Grund muß es Ihnen nennen und nachweisen.

Eine Adoption gegen Ihren Willen ist nur im Extremfall möglich, das Jugendamt muß dabei genauestens begründen, warum keine andere Möglichkeit denkbar ist.

Sie haben das Recht zur Akteneinsicht, also die Unterlagen vorgelegt zu bekommen, die das Jugendamt gesammelt hat. Sie sollten diese Unterlagen einsehen, dadurch erfahren Sie mehr darüber, was das Jugendamt denkt.

Auch sollten Sie genau die Gründe prüfen, wegen denen das Jugendamt Ihnen die Kinder wegnehmen will, und dann dem Jugendamt nachweisen, dass diese Gründe nicht vorliegen.

Bitte stellen Sie solange Nach- und/oder Verständnisfragen, bis Sie zufrieden sind. Es ist nicht notwendig, die Antwort mit "Habe Rückfragen" zu bewerten, es reicht aus, die Rückfragen einfach zu stellen.

Wenn Sie keine Nach-/Verständnisfragen mehr haben und mit der Antwort zufrieden sind, bitte ich um eine positive Bewertung, um die Vergütung zu ermöglichen.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ich bitte um eine kurze Mitteilung, ob Rück- oder Verständnisfragen existieren. Ansonsten bitte ich entsprechend der Regeln der Plattform um eine positive Bewertung der Antwort, um meine Vergütung zu ermöglichen.

Vielen Dank im Voraus,
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt