So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7723
Erfahrung:  12 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe ein Stück Land verkauft.

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe ein Stück Land verkauft. Das Land gehört zu einem Resthofbestand. Auf dem Resthof hat meine Bank eine Grundschuld über 40000€ eingetragen. Auf dem verkauften Stückland ist noch eine Sicherungshypothek meines Steuerbüros über 1600€. Die Bank möchte die Kompletten 8000€haben, das Steuerbüro erteilt so keine Löschungsbewilligung. Es ist noch sehr viel Masse und Grundfläche da mit der die Bank abgesichert ist.
Wie bringe ich beide Parteien dazu, dass die die freien verkauf nicht weiter behindern. Zumal mir durch die nicht Löschung, ein Zinsschaden beider Bank entsteht über die 8000€.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.

RA Schröter :

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die noch eine Nachfrage erforderlich macht:


Wie stellt sich die Belastung im Grundbuch da?
1. Bank Grundschuld EUR 40.000,-
2. Sicherungshypothek EUR 1.600,-

Kaufpreis EUR 8.000,-?

Im Falle einer Versteigerung würde das Steuerbüro wohl leer ausgehen?

Viele Grüße