So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10482
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Thema PferderechtIch

Kundenfrage

Thema Pferderecht Ich habe ein Pferd auf einem Hof mit verschiedenen Einstellmöglichkeiten ( Innenbox, Padockbox, Bewegungsstall, Offenstall...) eingestellt am 25.2 2012. Ich habe auch einen Einstellvertrag für einen Offenstallplatz ( 300 Euro monatl.) Leider ist mein Pferd in diesem Offenstall nach ca. 8 Monaten sehr krank geworden ( Allergie auf Schimmelpilze, Sporen etc.) und kann nicht mehr in diesem Offenstall gehalten werden da zu viel Kontakt zum Allergen ( Heu ). Ich haben dann lange auf eine freie Paddockbox gewartet auf dem selben Hof und schließlich auch eine bekommen. In dieser Box wurde 415 Euro verlangt die ich auch gezahlt habe denn das wusste ich von den anderen Einstellern. Vertrag habe ich keinen neuen bekommen. Aber es wurde wenigstens das erfüllt was auch in meinem Vertag vom Offenstall steht ( Misten, Füttern ) Der Gesundheitszustand hat sich in der Box leider nicht gebessert da noch immer Kontakt zum Allergen bestand ( Heu der Boxennachbarn ). Wir warteten dann auf dem selben Hof auf einen freien kleinen Offenstallplatz in dem unser Pferd jetzt alleine steht. Der Stallbetreiber verlangt genausoviel Miete wie für die Paddockbox ( 415 Euro ) aber ich muß alles selbst machen. Es wird nicht gemistet, er wird nicht gefüttert und ich bekomme auch kein Einstreu etc. Vertrag für diesen Platz habe ich ebenfalls keinen anderen Vertrag sondern immer noch den vom Offenstall in dem er vor seiner Erkrankung stand. Meine Frage ist kann ich die Miete kürzen weil wir den Preis von einer Paddockbox zahlen müssen, ohne aber die Leistungen einer Paddockbox und eben derer aus unserem vorigen Vertrag zu bekommen? Wir haben nicht gewusst das bei uns offensichtlich nicht mehr gemistet und gefüttert wird. Bei dem Pferd das vorher auf unserem Platz stand wurde das alles gemacht und die Besitzerin hat auch 415 Euro gezahlt. Oder kann ich mich sogar auf meinen Vetrag für einen Offenstall berufen und solange ich keinen anderen habe nur 300 Euro bezahlen? Mit freundlichem Gruß XXX

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

zur abschließenden Bearbeitung Ihrer Anfrage benötige ich noch folgende Informationen:

Wie begründet der Betreiber denn seine Weigerung auf Zahlung einer ermäßigten Miete, oder hat er sich hierzu gar nicht geäußert?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt