So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Ch...
Rechtsanwalt Christian Joachim
Rechtsanwalt Christian Joachim, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3166
Erfahrung:  Staatsexamen, Zulassung als Rechtsanwalt, Mediator
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Christian Joachim ist jetzt online.

Hallo, ich wohne allein in meiner Wohnung und haben einen

Kundenfrage

Hallo,
ich wohne allein in meiner Wohnung und haben einen Nachbarn über mir, der mich schon seit einigen Wochen terrorisiert. Lost ging alles Anfang Juni, als ich bei einem Bier um 0.30 Uhr auf dem Balkon saß und Musik über Kopfhörer gehört habe. Er hat ganz laut getrampelt und dann gerufen "Du blödes Drecksvieh da unten du, du dumme Sau, ich bring dich um du Sau." Anschließend bin ich zu meinen Eltern geflüchtet.
Seitdem habe ich nur 2x wieder in meiner Wohnung übernachtet. Heute ist die 3. Nacht. Ich saß ab 22 Uhr in meiner Küche und habe - in Anbetracht der Vorfälle vom Juni - relativ leise telefoniert. Dann hat er wieder auf den Boden eingeschlagen und permanent mit der Balkontür geknallt. Als ich mich bettfertig gemacht habe, ist er aus seiner Wohnung gekommen, hat vor meiner Wohnung gewartet und ins vermutl. eine Runde ums Haus gelaufen - wohl möglich um zu sehen, wo bei mir Licht brennt. Als er zurückkam, hat er genau in dem Zimmer, wo ich mich aufhalte, auch permanent auf den Boden eingestampft. - Jetzt ist es gerade ruhig, aber ich habe Angst vorm Einschlafen bzw. irgendwie ein ("lautes") Geräusch von mir zu geben.
Können Sie mir helfen?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Sie haben hier einen Unterlassungsanspruch gegen den Mieter sowohl bzgl. der Lärmbelästigung als auch der Beleidigungen. Im Streitfall müssen Sie allerdings beides nachweisen, daher sollten Sie ggf. entsprechende Protokolle anfertigen und führen.

Gleichzeitig sollten Sie den Vermieter über das Verhalten informieren und ihn auffordern, die Lärmbelästigung zu unterbinden. Ihnen kann ein Mindeurngsanspruch bzgl. der Miete ggü. dem Vermieter erwachsen.

Bzgl. der Beleidigung können Sie auch Strafanzeige bei der Polizei stellen.

Konnte ich Ihnen zunächst hilfreich antworten? Gerne können Sie sich weiter an mich wenden. Über Ihre positive Bewertung freue ich mich.

Viele Grüße
Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

bitte bewerten Sie meine Antwort positiv (Frage beantwortet – informativ und hilfreich – toller Service) damit die von Ihnen ausgelobte Vergütung gem. den Nutzungsbedingungen freigegeben wird. Da Sie keine weiteren Nachfragen gestellt haben, gehe ich davon aus, dass ich Ihre Frage hilfreich beantwortet habe.

Sollten Sie noch Nachfragen haben oder weitere Informationen benötigen, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Viele Grüße