So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3334
Erfahrung:  Rechtsanwalt in Berlin
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

Hallo ,mein Mann Ist vor kurzem verstorben,wir hatten Güttertrennung

Kundenfrage

Hallo ,mein Mann Ist vor kurzem verstorben,wir hatten Güttertrennung vereinbart.Wie ist es mitdem Erbe ? Leider habe ich die 6 Wochen verstreichen lassen um offiziell die Erbschaft abzulehnen,auch hat mein Mann kein Testament gemacht da nur Schulden zu vererben sind.Hafte ich für die Schulden meines Mannes trotz Gütertrennung?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

die Gütertrennung ist für die Erbschaft leider nicht entscheidend. Sie sind dennoch Erbin geworden, da die Erbschaft unabhängig von dem ehelichen Güterstand erfolgt.

Wenn Sie oder Ihr Ehemann zum Zeitpunkt seines Todes im Ausland waren, verlängert sich die Ausschlagungsfrist auf sechs Monate. Ansconsten ist es nicht mehr möglich, die Erbschaft auszuschlagen.

Für die geerbten Schulden Ihres Mannes haften Sie aufgrund der Erbschaft, allerdings können und sollten Sie eine sogenannte Nachlassinsolvenz in Betracht ziehen. Bei der Nachlassinsolvenz wird ein normales Privatinsolvenzverfahren alleine und ausschließlich über den Nachlaß Ihres Mannes eröffnet. Dadurch können Sie der Haftung für seine Schulden entgehen, verlieren aber auch alles andere aus seiner Erbschaft.

Ein solches Nachlassinsolvenzverfahren ist das Amtsgericht am letzten Wohnort Ihres Mannes zuständig. Wenn Ihr Mann Unternehmer war, ist das Amtsgericht am letzten Firmensitz Ihres Mannes zuständig.

Bitte stellen Sie solange Nach- und/oder Verständnisfragen, bis Sie zufrieden sind. Es ist nicht notwendig, die Antwort mit "Habe Rückfragen" zu bewerten, es reicht aus, die Rückfragen einfach zu stellen.

Wenn Sie keine Nach-/Verständnisfragen mehr haben und mit der Antwort zufrieden sind, bitte ich um eine positive Bewertung, um die Vergütung zu ermöglichen.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ich bitte um eine kurze Mitteilung, ob Rück- oder Verständnisfragen existieren. Ansonsten bitte ich entsprechend der Regeln der Plattform um eine positive Bewertung der Antwort, um meine Vergütung zu ermöglichen.

Vielen Dank im Voraus,
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt