So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6179
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Ich bin aus der Schweiz nach Deutschland zurückgekehrt, weil

Kundenfrage

Ich bin aus der Schweiz nach Deutschland zurückgekehrt, weil ich hier einen Arbeitsplatz bekommen habe (war in CH arbeitslos) 01.07.2013 Auf ärztliches Anraten ist bei mir eine Nachbehandlung nach einer Brustrekonstruktion erforderlich. Dieses wurde von einem Arzt der Schweiz verordnet. Die Krankenkasse (GKV) weist den Kostenvoranschlag zurück weil es sich um eine kosmetische Behandlung handele. Es müsse mindestens eine Verordnung bzw. Notwendigkeit von einem deutschen Arzt beigebracht werden. Eine Rekonstruktion wird zwar bezahlt aber die Nachbehandlung soll kosmetische Zwecken dienen, so meint die Krankenkasse. Was kann man tun?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ralf-cssm hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

 

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

 

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

 

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

 

[email protected]

 

oder

 

Tel.: 0800(NNN) NNN-NNNN/p>

Montags bis Freitags von 09:00-18:00

 

in Verbindung zu setzen.

 

Vielen Dank für Ihre Geduld.

 

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

die gesetzliche Krankenkasse muss sowohl die Kosten einer Rekonstruktion (nach einer Krebsbehandlung) als auch die Nachsorgekosten tragen. gegen den Ablehnungsbeschei der Krankenkasse sollten Sie unbedingt Widerspruch einlegen. Begründen Sie diesen mit der Notwendigkeit der Behandlung, fügen Sie allerdings unebdingt eine Bescheinigung eines deutschen Arztes bei. Dieser muss Ihnen letztlich die Erforderlichkeit des Eingriffes bescheinigen. Dann müsste die Krankenkasse im Widerspruchsverfahren positiv bescheiden. Falls nicht, sollte Klage erhoben werden. Die Erfolgsaussichten einer Klage vor dem Sozialgericht sind sehr gut.

Falls sich Ihrerseits noch Rückfragen ergeben, nehmen Sie bitte Kontakt auf.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz