So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6448
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Mein jetzt von mir geschiedener Ehemann hatte Schulden auf

Kundenfrage

Mein jetzt von mir geschiedener Ehemann hatte Schulden auf seine Firma, die vom Finanzamt auch anerkannt waren. Um den Kredit von der Bank zu bekommen habe ich damals mit unterschrieben. Da mein Exmann zahlungsunfähig war und ist, fordert die Bank das Geld für Zinsen und Tilgung (800 Euro monatlich) jetzt von mir ein. Kann ich das steuerlich irgendwie (außergewöhnliche Belastung) geltend machen? Schließlich spart das Finanzamt ja die steuerliche Entlastung meiens Exmannes!
Ich hoffe, Sie können mir weiter helfen.....
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 4 Jahren.

S. Grass :

Sehr geehrter Fragesteller,

S. Grass :

ein Absetzen ist leider nicht möglich. grundsätzlich sind Schulden, hier sowieso nur die Zinsbelastung, nur dann anrechnungsfähig, wenn Sie gewerblich veranlasst wurden. bei der Finanzierung von Finanzamtsschulden findet allerdings eine solche Anrechnung grundsätzlich nicht statt, weil derartige Schulden, auch wenn im Zusammenhang mit einem Gewerbe entstanden, immer als private Schulden gelten.

JACUSTOMER-fhvkn3a8- :

Nein, es sind keine Finanzamtsschulden, sondern Geschäftsschulden aus der Firma meines Exmannes, alsop gewerblich veranlasste Schulden!

S. Grass :

Danke für den Hinweis. Aber es sind eben Schulden Ihres Mannes und nicht Ihre gewerblichen Schulden richtig ? Damit gelten diese Schulden bei Ihnen als Privatschulden und können leider nicht steuerlich geltend gemacht werden.

JACUSTOMER-fhvkn3a8- :

Das ist aber nicht gerecht, da das FA ja schließlich die Steuerentlastung meines Exmannes einspart. Sonst würde er sie ja geltend machen. Ich habe jetzt die hohe Belastung und kann sie nicht geltend machen?? Das macht doch keinen Sinn?

S. Grass :

Die Steuergesetze machen m.E. meist wenig Sinn. Aber leider sind die Gesetze verbindlich, auch wenn wir es nicht verstehen, müssen wir uns daran halten. Gern hätte ich Ihnen eine positivere Antwort gegeben.

JACUSTOMER-fhvkn3a8- :

Würden Sie eine Klage für aussichtreich halten?

S. Grass :

Eigentlich weniger. Realistisch gesehen muss allerdings zugegeben werden, dass die Rechtslage manchmal auch durch Urteile beeinflusst werden kann. Sollten Sieeine Rechtsschutzversicherung haben, um das Kostenrisiko zu minimieren, wäre eine Klage sicher zumindest klarstellend.

S. Grass :

Bitte veranlassen Sie noch eine Bewertung oder teilen Sie bitte mit, was einer Bewertung Ihrerseits entgegensteht. Danke !