So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10294
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, ich bin schwanger, vom biologischen "Vater" seit Ostern

Kundenfrage

Hallo, ich bin schwanger, vom biologischen "Vater" seit Ostern getrennt; seitdem Stalking von seiner Seite, seit zwei Monaten eine einstweilige Verfügung gegen ihn (Gewaltschutzverfahren), Einspruch von seiner Seite, Stellungnahme gegen Stellungnahme, Ergebnis der Anhörung: Vergleich: er verpflichtet sich, sich mir nicht mehr zu nähern, keine Kontaktanbahnung zu versuchen. Tut er es doch, drohen Ordnungsstrafen, d.h. Straftatbestand.

Meine Frage: was ist, wenn ich "Vater unbekannt" auf der Geburtsurkunde angebe? Ist das nach aktueller Rechtslage strafbar? Welche Folgen hätte dies sonst noch? Fragt das Jugendamt nicht sowieso nach? Es hat Auswirkungen auf den Unterhaltsvorschuss etc. worauf noch?

Wenn mir etwas passiert und er ist als Vater anerkannt, würde er direkt das Kind zugesprochen bekommen? Was ist, wenn die Vaterschaft nicht geklärt ist?

Vielen Dank!
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Ist denn zu 100% sicher, dass er der Vater ist oder könnte es rein theoretisch auch ein anderer Mann sein?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz