So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Ch...
Rechtsanwalt Christian Joachim
Rechtsanwalt Christian Joachim, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3162
Erfahrung:  Staatsexamen, Zulassung als Rechtsanwalt, Mediator
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Christian Joachim ist jetzt online.

Ein Kind wurde von einem Hund, der nicht angeleint war, ins

Kundenfrage

Ein Kind wurde von einem Hund, der nicht angeleint war, ins Gesicht gebissen. Die Polizei und Rettungswagen waren sofort da. Das Kind wurde operiert, aber es hat sich unter dem Auge eine Narbe gebildet. Der Eigentümer des Hundes meint, man sollte sich nicht aufregen, es ist alles nur halb so schlimm. Wie kann man den Mann verklagen und Schmerzensgeld beantragen?

PS. der Hund hat das Kind gebissen auf eine Freizeitwiese, wo viele Leute waren. Das Kind saß einfach auf einer Decke und wurde vom frei herumlaufenden Hund angegriffen
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

das Kind kann vom Halter des Hundes Schadenersatz fordern, insbesondere auch Schmerzensgeld, da der halter des Hundes zumindest fahrlässig die Verletzung verursacht hat, indem er den Hund nicht angeleint und nicht auf ihn geachtet hat.

Den Anspruch müssen Sie zivilrechtlich geltend machen. Zunächst den Anspruch berechnen und die Forderung dem Halter in Rechnung stellen. Die Polizei ist nur für eine mögliche Strafe zuständig.

Zahlt der Halter nicht freiwillig, müsste man ihn verklagen.

Gerne bin ich Ihnen weiter behilflich und hoffe, Ihnen zunächst hilfreich geantwortet zu haben. Über Ihre positive Bewertung freue ich mich. Sie können sich weiterhin an mich wenden.

Viele Grüße
Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

bitte bewerten Sie meine Antwort positiv (Frage beantwortet – informativ und hilfreich – toller Service) damit die von Ihnen ausgelobte Vergütung gem. den Nutzungsbedingungen freigegeben wird. Da Sie keine weiteren Nachfragen gestellt haben, gehe ich davon aus, dass ich Ihre Frage hilfreich beantwortet habe.

Sollten Sie noch Nachfragen haben oder weitere Informationen benötigen, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Viele Grüße