So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hsvrechtsanwaelte.
hsvrechtsanwaelte
hsvrechtsanwaelte, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1713
Erfahrung:  Mitglied der ARGE Verwaltungsrecht im DAV
61407990
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
hsvrechtsanwaelte ist jetzt online.

Wie verhält es sich bei einem Fehlklick? Ich habe versehentlich

Kundenfrage

Wie verhält es sich bei einem Fehlklick? Ich habe versehentlich bei einer Hooskopeseite www.dein-horoskop.net die Bedingungen angeklickt und sofort per Einschreiben mit Rückschein widerrufen.
Ich habe daraufhin eine hochagressive Mail des B&B Inkassoinstitutes erhalten.
Der Betrag beläuft sich auf 189,-€ und soll ein JAhresabo für ein Horoskop sein.
Ich habe bisher keine Leistung erhalten und auf der Rechnung ist kein Datum vermerkt und diese soll binnen 7 Tagen beglichen werden. Muß ich das bezahlen?
Danke XXXXX XXXXX Antwort.
Mit freundlichem Gruß
XXXXX XXXXXer
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 4 Jahren.

hsvrechtsanwaelte :

Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne wie folgt beantworte:

hsvrechtsanwaelte :

Lassen Sie sich nicht von einem Inkassobüro schocken oder einschüchtern, denn dieses ist bloße Tatik.

hsvrechtsanwaelte :

Zahlen Sie auf keinen Fall etwas!

hsvrechtsanwaelte :

Sie sollten sofort schriftlich nochmals einen Widerruf hinsichtlich eines (im Übrigen von Ihnen sicherheitshalber zu bestreitenen Vertragesschluss) erklären bzw. sich darauf beziehen (auf Ihr Einschreiben), die Anfechtung aus jedwedem Rechtsgrunde (Irrtum/arglistige Täuschung insbesondere) und letztlich rein hilfsweise und vorsorglich kündigen - zunächst fristlos, dann äußerst hilfsweise fristgerecht.


Erfahrungsgemäß kommt dann nichts nach, jedenfalls würde die Sache vor Gericht nicht weiterverfolgt werden in aller Regel. Sie können auch mit der ansonsten ggf. stattfindenden Einschaltung eines Anwalts drohen.

Nur wenn Sie einen gerichtlichen Mahnbescheid/Klage etc. tatsächlich vorliegen haben sollten, sollten Sie zumindest eine weitere anwaltliche Beratung/Vertretung in Anspruch nehmen.

Falls Sie keine Nachfragen mehr haben, danke ich Ihnen für Ihre Bewertung.

hsvrechtsanwaelte :

P. S. Schicken Sie den Widerruf etc. unbedingt auch an die hinter der Internetseite stehenden Firma.

hsvrechtsanwaelte :

Haben Sie noch Rückfragen?

hsvrechtsanwaelte :

Falls Sie keine Nachfragen mehr haben, danke ich Ihnen für Ihre Bewertung.

Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 3 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz