So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21842
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ich habe voriges Jahr eine kostenlose Telefoncard bekommen.

Kundenfrage

Ich habe voriges Jahr eine kostenlose Telefoncard bekommen. Ich habe sie auch rechtzeitig gekündigt, aber der Probelcom hat mir dann geschrieben, das die Kündigung zu spät angekommen ist, also musste ich noch 1 Jahr zahlen. Jetzt schreibt mir Probecom das ich noch 1 Jahr zu zahlen habe. Aber ich habe nicht gezahlt. Können Sie mir bitte helfen?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

zur abschließenden Bearbeitung Ihrer Anfrage benötige ich noch folgende Informationen:
Könnten Sie mir bitte mitteilen, wei genau der Anbieter heißt (Webseite)?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Klarstellung.

Sie sind zu keinen weiteren Zahlungen verpflichtet und können daher die Forderungen des Anbieters zurückweisen.

Wenn nämlich der Anbieter selbst schon einräumt und zugibt, dass er Ihre letzte Kündigung erhalten hat, diese aber verspätet gewesen sein soll, dann gilt diese Kündigung aber jedenfalls als rechtswirksam erklärt für den folgenden Leistungszeitraum des Vertrages.

Das bedeutet, dass die Kündigung spätestens nach Ablauf der letzten Vertragsperiode (also der Verlängerung des Vertrages nach Zugang der verspäteten Kündigung) endgültig beendet wurde.

Eine automatische Verlängerung des Vertragsverhältnisses konnte also hier in keinem Fall erfolgen.

Weisen Sie die Forderungen des Anbieters daher unter Berufung auf diese klare Rechtslage und die von Ihnen erklärte Kündigung zurück. Fordern Sie zugleich die Übersendung einer Bestätigung über die Vertragsaufhebung von dem Anbieter.



Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Sie bewerten, indem Sie einmal entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service" klicken.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Besteht noch Klärungsbedarf? Gerne können Sie nachfragen über "Antworten Sie dem Experten".

Soweit das nicht der Fall ist, darf ich um die Abgabe einer positiven Bewertung bitten.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Seien Sie so freundlich, und geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Sie können nach Abgabe einer positiven Bewertung selbstverständlich jederzeit kostenfrei Nachfragen stellen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz