So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26744
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Wir haben einen Leitungswasserschaden und haben eine Hausrat-Versicher

Kundenfrage

Wir haben einen Leitungswasserschaden und haben eine Hausrat-Versicherung. Übernimmt die Versicherung auch Schäden am verlegten Parkett?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

Darf ich Sie fragen:

Das Parkett hat einen Feuchtigkeitsschaden?


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Erneut posten: Ich benötige immer noch Hilfe.
Ich möchte gerne dem Experten antworten finde die Antwortbox auf der linken Seite nicht.Bitte um Hilfestellung.
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

Sie haben mir doch gerade geantwortet.

Versuchen Sie es einfach nochmals!!
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

Also wenn das Parkett durch einen Leitungswasserschaden beschädigt wurde, also wenn es feucht/naß geworden ist, dann tritt die Hausratsversicherung beziehungsweise die Gebäudeversicherung ein und wird den Schaden ersetzen.

Es werden durch die Hausratsversicherung versicherte Sachen (z.B.: Schrank, Teppich) entschädigt, die durch Leitungswasser beschädigt oder zerstört werden (§ 1 Nr. 1 c VHB 74).

Durch die Gebäudeversicherung werden dagegen Schäden am Gebäude (Wand, Fußboden, oder Parkett) ersetzt


Leitungswasser ist nach § 3 C Nr. 1 VHB 74 Wasser, das aus den Zu- und Ableitungsrohren der Wasserversorgung oder sonstigen mit dem Rohrsystem verbundenen Einrichtungen bestimmungswidrig austritt.

Gerade einen solchen Fall haben wir hier.

Aus diesem Grunde sind Hausratsversicherung beziehungsweise (beim Parkett) Gebäudeversicherung eintrittspflichtig.



Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

Also wenn das Parkett durch einen Leitungswasserschaden beschädigt wurde, also wenn es feucht/naß geworden ist, dann tritt die Hausratsversicherung beziehungsweise die Gebäudeversicherung ein und wird den Schaden ersetzen.

Es werden durch die Hausratsversicherung versicherte Sachen (z.B.: Schrank, Teppich) entschädigt, die durch Leitungswasser beschädigt oder zerstört werden (§ 1 Nr. 1 c VHB 74).

Durch die Gebäudeversicherung werden dagegen Schäden am Gebäude (Wand, Fußboden, oder Parkett) ersetzt


Leitungswasser ist nach § 3 C Nr. 1 VHB 74 Wasser, das aus den Zu- und Ableitungsrohren der Wasserversorgung oder sonstigen mit dem Rohrsystem verbundenen Einrichtungen bestimmungswidrig austritt.

Gerade einen solchen Fall haben wir hier.

Aus diesem Grunde sind Hausratsversicherung beziehungsweise (beim Parkett) Gebäudeversicherung eintrittspflichtig.



Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt