So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6343
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Ich wurde im März 2012 zu 6 monten auf Bewährung verurteilt.

Kundenfrage

Ich wurde im März 2012 zu 6 monten auf Bewährung verurteilt. Wg betruges. Bewährungszeit ist 2 jahre. Auflage ist das ich dem gericht mitteilen muss wenn ich umziehe. Und den Schaden in monatlichen raten bezahlen muss. Das tue ich alles. Heute fliege ich nach Spanien. Ich habe angst das die mich nicht einreisen lassen. Ist mein Grund berechtigt?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 4 Jahren.

S. Grass :

Sehr geehrter Fragesteller,

S. Grass :

warum sollte man Ihnen die Einreise verweigern ? Sie haben eine Strafe erhalten, Sie kommen den Auflagen nach, Sie verhalten sich also völlig rechtstreu. Insofern sind Ihre Bedenken absolut unberechtigt.

S. Grass :

Im Übrigen wird eine Vorstrafe, wie Sie sie erhalten haben, in keinem "europäischen Zentralregister" vermerkt. Soll heißen, dass man Ihnen weder ansieht,dass Sie eine solche Strafe erhalten haben, noch gibt es irgendwelche Informationen über Sie, die bei Einreise abgefragt werden würde.