So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6247
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Habe eine FRAGE meine Tochter ist im marz 2013 freiwillig

Kundenfrage

Habe eine FRAGE meine Tochter ist im marz 2013 freiwillig ausgzogen nun droht sie mir mit einer Unterhaltsklage .Sie ist in der Ausbildung und verdient 750 Euro netto und bekommt 184 Euro Kindergeld. Hat sie da noch ANSPRUCH auf Unterhalt MfG
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 4 Jahren.

S. Grass :

Sehr geehrter Fragesteller,

S. Grass :

grundsätzlich wäre Unterhalt bis zum Ende der Ausbildung geschuldet. Dies auch unabhängig davon, ob die Tochter eigentlich noch hätte im Haushalt der Eltern oder eines Elternteils leben können.

S. Grass :

Allerdings hat sich das Kind die Einkünfte, die es während der Ausbildung erielt, abzüglich eines Betrages von 90 EUR, anrechnen zu lassen.

S. Grass :

In Ihrem Fall müsste sich die Tochter 660 EUR Ausbildungsvergütung und 184 EUR Kindergeld auf den Unterhalt anrechnen lassen. Der Anspruch für ein Kind mit eigenem Hausstand beträgt 670 EUR EUR.

S. Grass :

Da die Einkünfte (Vergütung + Kindergeld) höher sind als der geschuldete Unterhalt muss kein weiterer Unterhalt gezahlt werden.

S. Grass :

Ich hoffe, Ihnen einen Überblick verschafft zu haben und darf Sie um Bewertung der Antwort bitten. Bestehen noch Fragen oder Unklarheiten nehmen Sie bitte Kontakt auf. Vielen Dank !

S. Grass :

Sehr geehrter Fragesteller,

S. Grass :

welche Rückfragen bestehen noch ? es wurde ausführlich dargelegt, dass kein Unterhalt mehr geschuldet ist. was ist noch unklar ? Stellen Sie bitte Ihre Ergänzungsfragen.